Food Trucks: kreative Küchen auf Rädern

Diese kleine Ape schwirrt mit gutem Kaffee durch die Region Nürnberg.

Diese kleine Ape schwirrt mit gutem Kaffee durch die Region Nürnberg.

Food Trucks_Cover23. März 2015 – Burger aus alten Wohnmobilen und Bussen, Fisch vom Kutter an Land, Kaffeespezialitäten aus dreirädrigen italienischen Mini-Lastern oder amerikanische Süßigkeiten aus historischen US-Straßenkreuzern zu verkaufen ist in: Food Trucks sind die Neuerfindung der klassischen rollenden Imbissbude.

Für ihr heute erschienenes Buch „Food Trucks. Kreative Küchen auf Rädern” sind Toby Binder, Gabriela Herpell, Birthe Steinbeck und Nicola von Velsen quer durch Deutschland gereist und haben die rund 30 skurrilsten porträtiert.

Grillin' me softly in München präsentiert seinen Central Park Salad: mit Mango, Granatapfel, gegrilltem Ziegenkäse, Holunder-Balsamico-Dressing und in Honig eingelegten Walnüssen. (Fotos (3): Toby Binder)

Grillin’ me softly in München präsentiert seinen Central Park Salad: mit Mango, Granatapfel, gegrilltem Ziegenkäse, Holunder-Balsamico-Dressing und in Honig eingelegten Walnüssen. (Fotos (3): Toby Binder)

Imbissstand war gestern

Fast Food ist gefragt – aber nicht mehr in Form von Hähnchen und Cheeseburger. Die Klientel heute sucht das Besondere, das Außergewöhnliche: Insekten-Wraps zum Beispiel oder Leckereien, die es hierzulande sonst nirgends zu kaufen gibt. Dafür nehmen Stammgäste viele Kilometer Anreise in Kauf, folgen ihrem favorisierten Food Truck von Stadt zu Stadt.

Über 50 Sorten im Angebot, alle Handarbeit: die Donut Factory von Carolin Moos und Markus Fischer

Über 50 Sorten im Angebot, alle Handarbeit: die Donut Factory von Carolin Moos und Markus Fischer

Die Macher kommen im Buch in Form von Interviews zu Wort, berichten von ihrer Motivation, ihren teils jahrelangen Vorbereitungen und geben so manche Anekdote aus ihrem Alltag zum Besten.

Die teilweise äußerst ausgefallenen und auffallenden Gefährte werden gekonnt in Szene gesetzt. Gourmets mit einem Faible für automobile Raritäten kommen hier doppelt auf ihre Kosten.

Tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.