Das Feuer der Glühkirsche

6. Mai 2018 – Den Geschmack des Sommers wollten 60 Landfrauen einfangen und machten sich auf die Suche. Sie wurden bald fündig, testeten und experimentierten mit Früchten, kombinierten beispielsweise Erdbeeren mit grünem Pfeffer, Apfelsinen mit Löwenzahn oder Rhabarber mit Möhren. Daraus ist wirklich Exquisites entstanden: „Köstliche Konfitüren & Liköre”, Landwirtschaftsverlag, stellt Klassisches wie Außergewöhnliches für Feinschmecker vor.

Der Glühkirsch-Likör etwa lässt sich warm als Punsch servieren. Gekühlt peppt er Sekt oder Champagner auf und kann wunderbar als Aperitif gereicht werden. Tipp: Mit einem Hauch Chili verfeinern.

Für 2 Liter benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1 Glas eingekochte Schattenmorellen oder Sauerkirschen
  • 150 g weißer Kandis
  • 350 ml weißer Rum
  • 700 ml halbtrockener Rotwein

Zubereitung:

Die Kirschen mit Saft, Kandis und Rum in einer Flasche mit weitem Hals oder einem Bügelglas mischen und 4 Tage ziehen lassen.

Den Ansatz in einen Topf geben, mit Rotwein auffüllen und erhitzen, aber nicht kochen. Die Flüssigkeit mit den Kirschen in verschließbare Flaschen mit weitem Hals füllen, beispielsweise Sirupflaschen. Den Glühkirsch noch einige Tage reifen lassen und dann genießen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.