Exotik-Torte aus Bollywood

Foto: Maria Brinkop, Tre Torri Verlag

24. Dezember 2017 – Zum Fest der Liebe kommt diese außergewöhnliche Torte auf die Festtagstafel: ein exotisches anmutendes Backwerk, elegant verziert mit vielen glanzvollen Elementen. Wie sie in wenigen Schritten auf den Gabentisch gezaubert werden kann, zeigt „Das große Backen”, Tre Torri Verlag.

Für eine Torte benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Vanille-Rührteig:

  • 450 g weiche Margarine
  • 420 g Zucker
  • 8 g Salz
  • 7 Eier
  • 560 g Weizenmehl
  • 6 TL Backpulver
  • Mark von 2 Vanilleschoten
  • 6 EL Milch
  • 300 g kandierte Früchte, fein gehackt
  • Margarine für die Formen

Für die Pistazien-Buttercrème:

  • 750 ml Milch
  • 225 g Zucker
  • 1 ½ Päckchen Pistazien-Puddingpulver
  • 375 g weiche Butter

Für die Ganache:

  • 300 ml Sahne
  • 600 g weiße Kuvertüre, fein gehackt

Für die Rice-Crispy-Masse:

  • 30 g Butter
  • 100 g Marshmallows
  • 200 g Rice-Crispies

Außerdem:

  • 300 ml Milch
  • 2 TL Safranpulver
  • 2 TL Kardamompulver
  • 200 g gehackte Pistazien
  • Rollfondant (orange, bordeauxrot, elfenbein)
  • Lebensmittelfarbe (metallic-gold, flüssig)
  • silberne Zuckerperlen
  • Lebensmittelkleber

Zubereitung:

Für den Vanille-Rührteig Margarine mit Zucker, Salz und Eiern schaumig aufschlagen. Mehl und Backpulver mischen, zum Ei-Margarine-Mix sieben und unterheben. Das Vanillemark und Milch zugeben, alles zu einem glatten Teig verrühren, kandierte Früchte untermischen.

Backofen vorheizen. Springformen mit Margarine einfetten, Teig gleichmäßig auf die drei Springformen verteilen, alles auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen 60 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für die Pistazien-Buttercrème 700 ml Milch mit Zucker erhitzen. Restliche Milch mit Puddingpulver vermischen, Puddingpulver-Mix zur heißen Milch geben. Alles solange rühren, bis eine cremige Masse entsteht. Pudding vom Herd nehmen, mit Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen. Weiche Butter cremig aufschlagen und nach und nach unter Rühren zum abgekühlten Pudding geben.

Für die Ganache Sahne erhitzen und über die Kuvertüre gießen. Alles zu einer glatten Masse verrühren und abgedeckt abkühlen lassen. Für die Rice-Crispy-Masse alle Zutaten in eine beschichtete Pfanne geben, erhitzen und verrühren, bis sie sich zu einer Masse verbinden. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für die Fertigstellung Milch mit Safran und Kardamom erhitzen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Pistazien in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten, abkühlen lassen und fein hacken. Die ausgekühlten Kuchen jeweils einmal waagerecht durchschneiden. Ersten Boden mit  der Safran-Kardamom-Milch tränken, mit ⅙ der Pistazien-Buttercrème bestreichen und mit der gehackten Pistazien bestreuen. Mit den nächsten vier Böden ebenso verfahren, den letzten Boden als Abschluss auflegen. Torte rundherum mit der restlichen Buttercrème einstreichen und kalt stellen.

Torte aus dem Kühlschrank nehmen, rundherum mit Ganache einstreichen und erneut kühlen. Gekühlte Torte mit orangefarbenem Fondant eindecken und noch einmal kalt stellen. Roten Fondant als Sari auf der Torte drapieren, sodass er wie ein Stoff herabfällt, alles mit goldener Lebensmittelfarbe verzieren. Aus Rice-Crispy-Masse einen Turban formen, mit elfenbeinfarbenem Fondant eindecken, mit goldener Lebensmittelfarbe und goldenen Zuckerperlen dekorieren und auf die Torte setzen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.