Esterhazy-Torte

Foto: Nassima Rothhacker, Gerstenberg Verlag

27. August 2017 – Ein Haselnusstraum f├╝r Gourmets: Die Torte ist zwar aufwendig in der Zubereitung, doch der Einsatz lohnt sich; denn jeder Biss ist ein Genuss. Lizzie Kamenetzky verr├Ąt in ÔÇ×H├╝ttenzauberÔÇŁ, Gerstenberg Verlag, wie das gelingt.

F├╝r 12ÔÇô14 Personen ben├Âtigen Sie folgende

Zutaten:

F├╝r den Boden:

  • 400 g blanchierte Haseln├╝sse
  • 3 EL Mehl
  • 9 Eiwei├č
  • 200 g Zucker

F├╝r die Buttercr├Ęme:

  • 9 Eigelb
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 225 g weiche Butter
  • 20 g unges├╝├čtes Kakaopulver

F├╝r die Glasur:

  • 3 EL Aprikosenmarmelade
  • 40 g Zartbitterschokolade
  • 3 TL ├ľl
  • 300 g Puderzucker
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft

Zubereitung:

Den Backofen auf 160 ┬░C vorheizen. Die Haseln├╝sse auf ein Backblech streuen und etwa 20 Minuten im vorgeheizten Backofen r├Âsten. Abk├╝hlen lassen, dann in der K├╝chenmaschine grob hacken. 150 g N├╝sse herausnehmen und beiseitestellen. Das Mehl zu den restlichen N├╝ssen in die K├╝chenmaschine geben und alles fein zerkleinern.

In einer Sch├╝ssel die Eiwei├če steif schlagen, dann l├Âffelweise den Zucker unterr├╝hren, bis eine weiche, gl├Ąnzende Baisermasse entsteht. Die Haselnuss-Mehl-Mischung vorsichtig unterheben. Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche f├╝nf 20 Zentimeter gro├če Kreise zeichnen. Den Teig auf die Kreise verteilen und glatt streichen. Die Biskuitb├Âden 16 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis sie leicht goldbraun werden.

F├╝r die Buttercr├Ęme Eigelbe, Zucker und Vanille in einer hitzebest├Ąndigen Sch├╝ssel mischen. ├ťber einen Topf mit leicht siedendem Wasser stellen und die Mischung mit dem Handr├╝hrger├Ąt hell und schaumig r├╝hren. Vom Wasserbad nehmen und ein paar Minuten weiterr├╝hren, dann vollst├Ąndig abk├╝hlen lassen. Die Butter ebenfalls hell und schaumig r├╝hren, dann die abgek├╝hlte Eiermischung und das Kakaopulver untermischen.

Die Baiserb├Âden vom Backpapier abziehen. Einen Boden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einem Viertel der Buttercr├Ęme bestreichen. In derselben Reihenfolge weiterschichten, mit einem Baiserboden abschlie├čen, aber etwas Buttercr├Ęme zur├╝ckbehalten. Den Rand der Torte mit der restlichen Buttercr├Ęme bestreichen. Die Torte mit Backpapier abdecken, dann ein Backblech darauflegen und mit einem Gewicht beschweren. Die Torte 1 Stunde k├╝hl stellen.

Die Aprikosenmarmelade in einem Topf mit 1 EL Wasser verr├╝hren und erhitzen, dann durch ein feines Sieb streichen. Die Torte mit Hilfe der unteren Lage Backpapier auf einen gro├čen Teller heben, Oberseite mit Marmelade bestreichen und erneut 10 Minuten k├╝hl stellen. Die Schokolade mit der H├Ąlfte des ├ľls in eine kleine hitzebest├Ąndige Sch├╝ssel geben und im Wasserbad schmelzen lassen, dann in einen Spritzbeutel f├╝llen und beiseitestellen.

Puderzucker, Zitronensaft und restliches ├ľl mit dem Schneebesen mischen, dann nach und nach etwas warmes Wasser dazugeben und glatt r├╝hren. Die Tortenoberfl├Ąche d├╝nn und gleichm├Ą├čig mit der H├Ąlfte dieser Glasur bestreichen. Die Spitze des Spritzbeutels abschneiden und eine Spirale aus Schokolade auf die Glasur spritzen. F├╝r den dekorativen Spinnennetzeffekt mit der Spitze eines scharfen Messers vom Mittelpunkt der Spirale ausgehend sechs Linien nach au├čen ziehen, dann zwischen den Linien jeweils eine Linie von au├čen nach innen ziehen.

Den Tortenrand mit einem Teigschaber gl├Ątten und die gehackten Haseln├╝sse leicht in die Buttercr├Ęme eindr├╝cken. Die Torte ├╝ber Nacht k├╝hl stellen. Am n├Ąchsten Tag vorsichtig vom Backpapier abl├Âsen und servieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.