Richtig essen lernen ist wie Fahrradfahren

11. August 2017 – Ungesund, ja falsch zu essen, muss kein Schicksal sein. Denn richtig zu essen, kann man lernen wie Fahrradfahren. Dabei nach den stets ÔÇ×richtigenÔÇť Lebensmitteln zu suchen oder gar Kalorien zu z├Ąhlen, ist vollkommen unn├Âtig, sogar unsinnig. Das sagt eine, die es wissen muss: die mehrfach ausgezeichnete Food-Journalistin Bee Wilson in ihrem Buch ÔÇ×Essen lernen. Wo unsere Ern├Ąhrungsgewohnheiten herkommen und wie wir sie ├Ąndern k├ÂnnenÔÇť, soeben im Suhrkamp Verlag auf Deutsch erschienen.

Wissenschaftlich fundiert ern├Ąhren

Auf knapp 500 Seiten hat die Gastrokritikerin Vorurteile und L├Âsungsans├Ątze zusammengetragen. Dabei befasste sie sich intensiv mit den neuesten ern├Ąhrungswissenschaftlichen und psychologischen Forschungsergebnissen. Ihre Quintessenz: alles bislang Gelernte zum Thema hinterfragen und anschlie├čend umlernen! Mit viel Wortwitz nimmt sie geliebte und verhasste Lebensmittel unter die Lupe, erkl├Ąrt Ursachen von kindlichem ├ťbergewicht und essgest├Ârten Erwachsenen ÔÇô und was das alles mit der Erziehung im fr├╝hesten Alter zu tun hat.

Nein, der Weg, den Bee Wilson da skizziert, ist nicht einfach zu beschreiten. Doch er ist gangbar und sorgt sodann f├╝r purzelnde Pfunde wirklich ohne Di├Ąt und Co.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.