Erbsenpfannkuchen

Foto: Bassermann Verlag/ Aur├ęlie Bastian

Foto: Bassermann Verlag/ Aur├ęlie Bastian

3. Dezember 2015 – Erbsen enthalten eine F├╝lle an Proteinen und sollten deshalb regelm├Ą├čig auf dem Speiseplan auftauchen, sagt Kirsten M. Mulach. Die Autorin von ÔÇ×Das vegane Kochbuch meiner Oma“ berichtet, ihre Gro├čmutter habe jeden Tag ÔÇ×gr├╝n“ gegessen: Petersilie, gr├╝nen Salat oder eben gr├╝nes Gem├╝se. Sie habe wohl geahnt, dass sich das enthaltene Chlorophyll direkt auf die Qualit├Ąt und die Quantit├Ąt unserer roten Blutk├Ârperchen auswirkt und sei ├╝berzeugt gewesen, dass ihr ÔÇ×Gr├╝nzeug“ einen wertvollen Beitrag zu ihrer Genesung beigetragen
und ihre Gesundheit bis ins hohe Alter erhalten hat.

F├╝r 2-3 Portionen ben├Âtigen Sie folgende

Zutaten:

  • Erbsenteig
  • 500 g frische, gepalte Erbsen (oder TK-Erbsen)
  • 50 g Weizenmehl, Type 550
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der M├╝hle
  • frische Kr├Ąuter (z. B. Petersilie, Sauerampfer, Basilikum)
  • 1 EL Oliven- oder Raps├Âl

978-3-572-08194-3Zubereitung:

Die Erbsen in einem Topf mit Wasser weich kochen (TK-Erbsen auftauen lassen und ca. 6 Minuten weich kochen) und durch eine Presse zu Brei dr├╝cken. Den Erbsenbrei mit Mehl und 125 ml Wasser zu einem Teig verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kr├Ąuter waschen, trocken sch├╝tteln, fein hacken und in den Teig r├╝hren. Der Teig sollte z├Ąh vom L├Âffel flie├čen, also nicht zu fl├╝ssig sein.

Das ├ľl in einer Pfanne erhitzen, mit einem L├Âffel vier Kleckse Teig in die Pfanne geben und die Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun braten.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.