Engandiner Nusstorte

26. Oktober 2021 – Zarter Mürbeteig, weiches Karamell und Walnüsse machen aus diesem Kuchen etwas ganz Besonderes. Das raffinierte Rezept von Christian Hümbs aus „Back dich um die Welt”, Dorling Kindersley Verlag, ist leicht nachzubacken und Genuss für trübe Tage.

Für 1 Torte benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Teig:

  • 200 g Butter plus etwas mehr für die Form
  • 200 g Puderzucker
  • 500 g Mehl plus etwas mehr zum Verarbeiten
  • 100 g Ei
  • 20 g Eigelb
  • Mark von ½ Vanilleschote
  • Abrieb von ½ Bio-Zitrone

Für die Füllung:

  • 500 g Zucker
  • 500 g Schlagsahne, warm
  • 50 g Honig
  • 1 Tonkabohne, gerieben
  • 1 g gemahlener Zimt
  • Mark von 2 Vanilleschoten
  • 500 g Walnüsse
  • 50 g Zartbitterkuvertüre, grob gehackt

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Tarteform mit Butter einfetten.

Für den Teig Butter und Puderzucker in der Küchenmaschine verkneten. Mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten kühl stellen.

Den Teig in zwei Hälften teilen und beide auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Die eine Teighälfte in die Form geben und gut andrücken, anschließend 30 Minuten in den Tiefkühler stellen. Die zweite Teighälfte mit Frischhaltefolie abdecken und kühl stellen.

Für die Füllung den Zucker in einer Pfanne hell karamellisieren. Den Karamell mit etwas warmer Sahne ablöschen und dann die restliche Sahne mit dem Honig zugeben. Die Karamell-Sahne-Mischung auf 115 °C kochen, dabei die Temperatur mit einem Küchenthermometer kontrollieren. Die restlichen Zutaten zugeben, zu einer homogenen Masse verrühren und ein wenig abkühlen lassen.

Den Walnuss-Karamell auf den Teigboden geben und gleichmäßig verteilen. Den Teigrand mit etwas Wasser bestreichen und den Teigdeckel vorsichtig aufsetzen. Mit einer Gabel den Teigrand gut andrücken und den Deckel mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Ofen 40 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, auf einem Gitter auskühlen lassen und über Nacht kühl stellen.

Tipp: Durchgekühlt lässt sich die Engadiner Nusstorte am nächsten Tag besser schneiden.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.