Dobos-Torte

Foto: Misha Vetter / DK Verlag

1. März 2022 – Kuchen essen und dabei abnehmen geht nicht? Doch! Bettina Schliephake-Burchardt stellt in „Betty backt!“, Dorling Kindersley Verlag, genau das unter Beweis und lädt dazu ein, ohne Reue zu genießen.

Für einen Kuchen benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für die Böden:

  • 100 g Dinkelmehl
  • 5 Eier
  • 70 g Zucker
  • 150 g weiche Butter
  • 30 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Messerspitze Salz

Für die Füllung:

  • 500 g dunkle Kuvertüre, gehackt
  • 100 g weiche Butter
  • 500 g Sahne
  • 50 g Kokosblütenzucker

Für den Drip und die Dekoration:

  • 100 g dunkle Kuvertüre, gehackt
  • 70 g Butter
  • 2 Handvoll gemischte Beeren, geputzt

Zubereitung:

Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Auf vier Bögen Backpapier jeweils zwei Kreise zeichnen. Zwei Bögen mit den Kreisen nach unten auf zwei Backbleche legen.

Für die Böden Mehl sieben, Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Butter und Puderzucker in einer Rührschüssel mit den Rührbesen des Handrührgeräts cremig rühren. Die Eigelbe einzeln einrühren. Vanille und Salz zugeben und die Masse hellgelb aufschlagen. Mehl und Eischnee abwechselnd unterziehen.

Die Masse auf die acht Kreise verteilen und mit einer kleinen Palette zu dünnen Böden verstreichen. Die Böden nacheinander im Ofen (Mitte) in je 5 Minuten goldgelb backen, dabei die Bleche zweimal verwenden. Die Böden sofort vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Danach vom Papier lösen und eventuell mit dem Springformrand ausstechen, sodass sie nicht größer als 18 cm im Durchmesser sind.

Für die Füllung Kuvertüre und Butter in kleinen Stücken in eine Schüssel geben. Sahne und Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze aufkochen. Über die Kuvertüre gießen und diese schmelzen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Die Mischung 12 Stunden, am besten über Nacht, kühlen. Dann mit den Rührbesen des Handrührgeräts aufschlagen, bis die Crème heller wird und an Volumen zugenommen hat.

Einen Boden in die Springform legen und eine Schicht Crème daraufstreichen. Dabei darauf achten, dass die Crèmeschicht so dick wie der Boden ist. So fortfahren und mit dem letzten Boden als oberster Schicht abschließen. Den Formrand vorsichtig lösen, Rand und Oberseite der Torte mit etwas Crème glatt streichen. Die Torte mindestens 30 Minuten kühlen.

Für den Drip die Kuvertüre über einem heißen Wasserbad schmelzen. Herunternehmen, die Butter zufügen und schmelzen lassen. Je wärmer die Mischung ist, desto dünnflüssiger ist sie und umso feiner laufen die Tropfen an der Torte herunter. Den Drip in den Spritzbeutel füllen. An der Außenkante beginnend Tropfen auf die Torte spritzen und am Rand herunterlaufen lassen, dabei die Torte drehen. Danach die Oberfläche füllen und glatt streichen. Die Torte 30 Minuten kühlen und vor dem Servieren mit den Beeren dekorieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.