Die Wiege der Haute Parfümerie

Foto: Pierre et Gilles / Guerlain

15. September 2018 – Wohlgerüche umschmeicheln die Nase und rufen Emotionen, Erinnerungen, Gedanken hervor. Darin besteht die hohe Kunst der Haute Parfümerie. Sie duftet nämlich nicht nur, sie löst auch Unerwartetes aus. Von diesem Phänomen erzählt das heute erschienene Buch „A scented World” von Claire Bingham, teNeues Verlag.

Oasen des Glücks

Es ist ein bildgewaltiges, pompöses Kompendium, das den Leser dorthin führt, wo die einzigartigen Düfte dieser Welt entstehen. Es sind magische Landschaften, die unverwechselbare atmosphärische Aromen versprühen. Sie werden eingefangen, um in mühevoller und akribischer Arbeit umgewandelt zu werden zu edlen Parfüms mit Charakter und Esprit. Aufgetragen auf die Haut, werden sie sodann zu nicht weniger als kleinen Oasen des Glücks.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.