Cocos Korsage

Foto: Georgia Glynn Smith

Foto: Georgia Glynn Smith

3. Juli 2015 – Ihre Inspiration ist Coco Chanel, die unbestrittene Königin der Haute Couture. „Das unverwechselbare Rautenmuster und die Farbkombination aus Marineblau, Crème und Perlmutt sind schlichtweg zeitlos und elegant”, schwärmt Star-Konditorin Peggy Porschen in ihrem neuen Buch „Cake chic. Torten und Kekse für festliche Anlässe” – so wie diese Torte, die sich für Hochzeiten und andere Feste von raffinierter Eleganz eignet.

Für 25 Dessertportionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

    • 2 runde Torten, 20 cm und 12,5 cm ∅, nach Wahl aromatisiert (S. 114–121), frisch mit Marzipan und elfenbeinfarbener Zuckerpaste überzogen
    • Perlmutt-Glanzspray oder Glanzpuder
    • Royal Icing
    • 5–6 mittelgroße, crèmefarbene, ungespritzte Rosen

Cake Chic-CoverZubereitung:

Während die Glasur noch weich ist, mithilfe eines Lineals und einer Reißnadel die Seiten jeder Torte mit einer Reihe Pünktchen um die Oberkante herum im Abstand von 2,5 cm markieren, dann Vorgang um die Mitte und die Unterseite jeder Tortenetage herum wiederholen. Dabei darauf achten, dass die Punkte eine gerade Linie bilden.

Mit einem Prägerädchen für Sticknähte ein Rautenmuster auf alle Seiten der Torten applizieren, dabei die vorher angebrachten Markierungspunkte zur Orientierung verwenden. Die Glasur rundherum leicht mit Perlmutt-Glanzspray besprühen. Die untere Etage mit Hilfe von 4 Tortendübeln dübeln und die kleinere Torte mit Royal Icing darauf festkleben.

Ein Satin-Schleifenband so zuschneiden, dass es um die Unterseiten der beiden Etagen passt, und mit Tupfen aus Royal Icing fixieren. Aus dem restlichen Schleifenstück eine Schleife binden, eine Strass-Brosche in der Mitte der Schleife anbringen und mit doppelseitigem Klebeband vorne auf das Schleifenband der oberen Etage kleben.

Die Rosenblüten auf der Oberseite der Torte anordnen und einige Blütenblätter auf der Tortenplatte verteilen.

Tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.