Bienenpollen-Schokoladen-Trüffel

Foto: Thomas Leininger / Knaur

Foto: Thomas Leininger / Knaur

27. November 2015 – Dieser Snack ist aufgrund seiner Extravaganz nur etwas für Freigeister und Experimentierfreudige. Wellcuisine-Autorin sagt über ihn: „Er erinnert mich dank seiner Farbigkeit an eine Biene oder vielleicht eher an eine dicke Hummel. Bienenpollen haben einen sehr besonderen Geschmack, der genauso wie Honig immer variiert, je nachdem, von welchen Blüten die Bienen geerntet haben.”

Für 35 Stück benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 150 g Medjool-Datteln
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 2 EL rohes Kakaopulver, ungesüßt
  • 1 EL frischer Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Bienenpollen

Cover_WellcuisineZubereitung:

Alle Zutaten außer den Bienenpollen in einer Küchenmaschine zu einer leicht klebrigen Masse pürieren. Teelöffelgroße Portionen entnehmen und mit den Händen zu Kugeln formen. Eine kleine Portion Pollen auf einen Teller geben, mit der Gabel leicht zerdrücken und wieder auflockern (die Pollen sind klebrig). Nun die ersten Trüffel in den Pollen wälzen, diese mit den Fingern gleichmäßig verteilen und auf der Oberfläche andrücken. Wenn die erste Pollenration aufgebraucht ist, die nächste teelöffelgroße Portion auf den Teller geben und genauso weiterverfahren.

Die Trüffel in einem luftdicht verschlossenen Gefäß im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb 1 Monats aufbrauchen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.