Artischockensalat mit pochiertem Ei

Foto: Armin Walcher / Graefe und Unzer Verlag

8. August 2022 – Regionale Produkte und exotische Zutaten bestimmen den Geschmack dieser außergewöhnlichen Gerichte. Rudolf Obauer spielt in „Total Obauer!“, Gräfe und Unzer Verlag, mit den unterschiedlichsten Aromen und erschafft damit Köstliches.

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 2 große Artischocken
  • Salz
  • 100 ml Weißwein oder Apfelessig
  • 4 Eier

Für die Marinade

  • 50 ml Olivenöl
  • Schale von 1 unbehandelten Limette
  • Meerrettichpaste
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Von den Artischocken die Stiele mit einer Drehbewegung abbrechen (damit werden auch Fasern aus den Artischockenböden gezogen). Harte Blattspitzen der Artischocken wegschneiden. Artischocken in reichlich Salzwasser weich kochen (dauert 20 Minuten; zur Garprobe mit einer Nadel in die Artischockenböden stechen – wenn sich die Böden leicht anstechen lassen, sind die Artischocken ausreichend gegart). Artischocken in kaltes Wasser legen und auskühlen lassen. Blätter der Artischocken abzupfen, das Fruchtfleisch mithilfe eines Löffels aus den Blättern schaben. Bart von den Artischockenböden mithilfe eines Löffels entfernen, Artischockenböden rundum zuputzen und blättrig schneiden.

Für die Marinade Öl mit dem Saft der Limette und dem Ei in einem Mixbecher mit dem Stabmixer verrühren. Einen Schuss kochend heißes Wasser einmixen. Mit Meerrettichpaste, geriebener Limettenschale, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Artischockenmark aus den Blättern und die blättrig geschnittenen Artischockenböden mit der Marinade vermischen.

500 ml Wasser mit Essig aufochen. Ein Ei aufschlagen, in eine Mokkatasse gleiten lassen und von dieser behutsam in das heiße, aber nicht kochende Wasser legen. Restliche Eier ebenso ins Wasser legen. Eier 3 bis 4 Minuten knapp unter dem Siedepunkt gar ziehen lassen, dabei eventuell mit einem Kochlöffelstiel in Form bringen. Eier aus dem Wasser heben, abtropfen lassen, auf dem Artischockensalat anrichten und mit Salz bestreuen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.