Riesen-Liebesapfel-Donut

Apfelkuchen30. September 2015 – Warum sieht Apfelkuchen eigentlich nicht aus wie ein Apfel? Das mögen sich die Macher bei Lakeland gefragt haben, die das ändern wollten und kurzerhand ihre ganz spezielle Backform entwickelt haben. Mit ihr wird duftend-warmer Apfelkuchen endlich auch zum Augenschmaus in Form eines Riesenapfels – zum Beispiel mit diesem Rezept, entwickelt für eben jenen „Nordic Ware Apple Cake Maker”.

Sie benötigen folgende

Zutaten:

  • 15 g weiche Butter zum Einfetten
  • 120 ml Milch, erwärmt
  • 305 g Zucker
  • 7 g Trockenhefe
  • gut 250 g starkes Weißbrotmehl
  • ½ TL Salz
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 50 g Butter
  • 1 Ei, leicht verquirlt
  • 50g gesüßte, getrocknete Apfelstücke, klein gehackt
  • 1 Eiweiß
  • 120 g ungesalzene Butter, weich
  • 1 TL Vanille-Bohnen-Paste
  • 4 EL Dulce de Leche
  • ½ TL Weißweinessig
  • 2 EL Sirup
  • 2-3 Tropfen Lebensmittelfarbe rosa

Apfelkuchen-FormZubereitung:

Den Blechkuchen mit der Butter bedecken.

Für die Donuts die Milch, 25 g Zucker und die Hefe mischen und 5 Minuten stehen lassen, bis sich an der Spitze Schaum bildet.

Das Mehl in eine Schüssel geben. Salz und Zimt hinzufügen, dann die Butter, bis die Mischung feinen Semmelnbröseln ähnelt. Ein Loch in der Mitte des Mehls machen, Hefe-Mischung und Ei einfüllen und mit einem Messer mischen, bis ein glatter Teig entsteht.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 10 Minuten kneten, bis der Teig nicht mehr klebrig ist. In eine saubere Schüssel umfüllen und mit einem feuchten Tuch abdecken. An einem warmen Ort etwa eine Stunde lang aufgehen lassen, bis der Teig seine Größe verdoppelt hat.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche drehen und zusammen mit den Apfelstückchen kneten. Dann den Teig in 2 gleiche Teile teilen. An einem warmen Ort 30 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Für 25 Minuten in der Backform backen, bis der Teig oben golden und ansonsten gut aufgegangen ist. Etwas abkühlen lassen, dann aus dem Backblech stürzen und auf einem Kuchengitter weiter abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Buttercrème zubereiten: Dazu Eiweiß und 80 g Zucker in einer sauberen Rührschüssel über einen Topf mit leicht siedendem Wasser geben. Mit einem Schneebesen verrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat, und weiter mischen, bis das Baiser glänzend und weiß ist. Sobald die Mischung abgekühlt ist, nach und nach die weiche Butter unterrühren, danach die  Vanille-Bohnen-Paste.

Eine Schicht der Buttercrème über den Boden eines Donuts und oben mit der Dulce de Leche bestreichen, dann den zweiten Donut auf die Apfelform stellen. Auf der mit Backpapier ausgelegten Drahtzahnstange platzieren.

Zur Beschichtung den restlichen Zucker in einem kleinen Topf mit 100 ml Wasser geben und bei geringer Hitze 5 Minuten erwärmen, bis der Zucker aufgelöst ist. Den Essig einrühren, dann den Sirup und 2-3 Tropfen Lebensmittelfarbe. Ein Zuckerthermometer hineinlegen und bis 150 °C kochen. Über den Donut gießen und auf einem Teller abkühlen lassen.

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.