Vegan, aber schnell!

S41_Rote Bete Carpaccio

Foto: Florian Bolk, le-schicken.de

14. September 2015 – Veganes Essen schmeckt nach nichts und es dauert ewig, bis es zubereitet ist. Soweit die Vorurteile, mit denen Björn Moschinski nun gründlich aufräumt. In seinem heute erschienenen Buch „Vegan – quick & easy” präsentiert er über 60 herzhafte und süße Rezepte, von denen jedes einzelne in gerade einmal 30 Minuten zubereitet werden kann. Somit eignet sich das Kochbuch auch für all diejenigen, die in die vegane Küche erst einmal hineinschnuppern wollen.

Herzhaft oder süß, aber immer lecker

Smoothies und Shakes, Wraps mit Kräuterseitling-Carpaccio, Linsensuppe mit Ananas, Pakora-Muffins und Tortilla-Pizza sind nur ein paar der raffinierten Ideen des bekannten Vegan-Kochs und Restaurant-Chefs. Oder wie wär’s außerdem mit gebackener Couscous-Kürbis, Quinoa-Risotta, Haselnuss-Pannacotta und Kokos-Milchnudeln? Björn Moschinski beweist eindrucksvoll, dass vegan und lecker kein Widerspruch sein muss.

Rote-Bete-Blutorangen-Carpaccio

Für 4 Vorspeisen-Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1 Vanilleschote
  • 100 ml Aceto balsamico bianco
  • 40 ml Olivenöl
  • Meersalz
  • Rohrohrzucker
  • 2 Bio-Blutorangen
  • 2 Rote Bete

Cover_Vegan Quick EasyZubereitung:

Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Mit dem Essig in einen kleinen Topf geben und auf die Hälfte einkochen. Das Olivenöl dazugeben und mit Salz, Zucker und etwas Abrieb der Blutorange abschmecken.

Rote Bete schälen und mit einem Gemüsehobel oder einer Aufschnittmaschine in sehr feine Scheiben schneiden. Dazu am besten Einmalhandschuhe anziehen, da das Gemüse stark färbt. Blutorangen mit einem scharfen Messer schälen und das Fruchtfleisch in feine Scheiben schneiden.

Die Blutorangen- und die Rote-Bete-Scheiben auf einem Teller anrichten und die Vanillereduktion darübergeben.

Tipp

Carpaccio bedeutet so viel wie hauchdünn geschnitten und kann mit jedem Gemüse und Obst zubereitet werden. Wem die Rote-Bete-Scheiben zu hart sind, kann diese zwei Stunden in die Reduktion einlegen. Das Olivenöl gart aufgrund seiner Säure das Gemüse und macht es schön zart.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.