Süßkartoffel-Swirl mit Banane

Foto: Arina Meschanova / Vjacheslav Shishlov

23. November 2021 – Deftig-süßer Genuss: Die Süße der Banane verschmilzt mit der Süße der Kartoffel. Und daraus entsteht eine unwiderstehliche Melange. Das Rezept von Susann Kreihe aus „Total Banane”, Christian Verlag, überzeugt gerade wegen dieser außergewöhnlichen Mischung, die durch Buttermilch, Zitrone und Mascarpone abgerundet wird. Eine feine Note Zimt gibt dem Ganzen den letzten Schliff.

Für 16 Stücke benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Teig:

  • 200 g Süßkartoffeln
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Ei
  • 60 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml neutrales Pflanzenöl
  • 50 ml Buttermilch
  • 100 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver

Für die Crème:

  • 2 reife Bananen (auch mit Druckstellen)
  • 250 g Mascarpone
  • 1 TL Zimtpulver
  • 2 EL Speisestärke
  • 75 ml Milch

Für den Guss:

  • 150 g Puderzucker

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Backform mit Backpapier auslegen.

Für den Teig die Süßkartoffeln waschen, schälen und fein reiben. Die Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. 2 EL Saft auspressen und für den Guss beiseitestellen.

Die Süßkartoffeln und die Zitronenschale mit dem Ei, dem Zucker, dem Salz, dem Öl, der Buttermilch, dem Mehl und dem Backpulver in einer Schüssel verrühren. ür die Crème die Bananen schälen und in einer zweiten Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Mascarpone, Zimt, Speisestärke und Milch zugeben und alles glatt rühren. Beide Massen mit einem Esslöffel abwechselnd in die Backform geben und mit einer Gabel marmorieren. Den Swirl im vorgeheizten Backofen 40 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen.

Für den Guss den beiseitegestellten Zitronensaft mit dem Puderzucker verrühren. Den Guss über dem Swirl verteilen und trocknen lassen. Den Kuchen in Stücke schneiden und servieren.

Tipp: Reichen Sie frisch geschlagene Sahne und Kompott dazu.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.