Schneekugeln aus Lorbeeren

23. April 2017 – Den Herzensmenschen mit einem ganz besonderen Dessert zu überraschen, gelingt zweifelsohne mit dieser extravaganten Nachspeise, die nicht nur außergewöhnlich anders, sondern auch erfrischend gut schmeckt. Sabine Schlimm verrät in „Zwei in der Küche. Kochbuch für Verliebte”, Hölker Verlag, wie schnell sie Verliebte auf den Tisch zaubern können.

Für 2 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 200 g Zucker
  • 4 Zitronen, davon 2 Bio-Zitronen
  • 20 frische Lorbeerblätter

Zubereitung:

Den Zucker mit 200 Milliliter Wasser in einem Topf erhitzen, bis er sich aufgelöst hat, einmal aufkochen und vom Herd ziehen. Die Bio-Zitronen heiß abwaschen, trocknen und die Schale abreiben. Alle Zitronen auspressen. Die Lorbeerblätter waschen und in feine Streifen schneiden.

Zitronenschale und -saft sowie Lorbeerstreifen in den Zuckersirup rühren. Die Mischung erst abkühlen und dann abgedeckt im Kühlschrank 12 Stunden durchziehen lassen.

Am nächsten Tag die Mischung durch ein feines Sieb gießen. Wer eine Eismaschine hat, lässt das Sorbet nach Anleitung des Geräteherstellers gefrieren. Ohne Eismaschine den aromatisierten Zitronensirup einfach in einem verschließbaren Behälter einfrieren.

Das Sorbet braucht mindestens 8 Stunden, um fest zu werden. Nach 4 Stunden den Behälter gelegentlich herausnehmen und die Masse gründlich durchrühren, damit sich nicht so große Eiskristalle bilden.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.