Rhabarber-Quader

Foto: Akido Ida, Thorbecke Verlag

3. Dezember 2017 – Wer Torten einmal auf eine ganz andere Art entstehen lassen will, der wird von Christelle Huet-Gomez in ÔÇ×Kuchen steht KopfÔÇŁ, Thorbecke Verlag, in die neuartige Kunst des Upside-Down-Backens eingef├╝hrt.

F├╝r 8 Personen ben├Âtigen Sie folgende

Zutaten:

F├╝r den Belag:

  • 300 g Rhabarber
  • 50 g Zucker
  • 20 g Butter

F├╝r den Teig:

  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 120 g geschmolzene Butter
  • 100 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 P├Ąckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Rosenwasser

Zubereitung:

Den Rhabarber waschen und sch├Ąlen. In St├╝cke von der L├Ąnge der Backform schneiden. Alle St├╝cke l├Ąngs halbieren. Den Rhabarber ├╝ber einer Sch├╝ssel in ein Sieb geben und mit Zucker bedecken. ├ťber Nacht (mindestens 6 Stunden) Saft ziehen lassen.

Die Backform mit der Butter einfetten und den abgetropften Rhabarber hineinlegen. Den Ofen auf 180 ┬░C vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Die fl├╝ssige Butter unterr├╝hren. Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und Salz mischen und vorsichtig unterr├╝hren. Dann das Rosenwasser hinzugeben.

Den Teig ├╝ber die Fr├╝chte geben. 40 Minuten backen. Den Kuchen sofort nach dem Backen auf eine Servierplatte st├╝rzen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.