Pistazien-Törtchen mit Mesquite

Foto: Jacqui Small

17. April 2017 – Schlemmen ohne Reue versprechen diese delikaten Törtchen: Sie werden nämlich nicht mit Zucker gesüßt. Ihren einzigartigen Geschmack erhält das Clean Cake von Henrietta Inman aus „Kokoscreme & Mandelmilch”, Hölker Verlag, vom Superfood-Pulver Mesquite.

Für 12 Stücke benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 100 g Kokosfett, Margarine oder Butter, plus etwas für die Förmche
  • 60 g Pistazienkerne
  • 80 g Kokosblütenzucker plus 1 EL für die Förmchen
  • 1½ TL Mesquitepulver plus 1 TL für die Förmchen
  • 36 Süßkirschen (ca. 360 g)
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Buchweizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Himalayasalz
  • 2 Eier

Für die Deko:

  • 18 Süßkirschen
  • einige Pistazienkerne, gehackt

Zubereitung:

Den Backofen auf 170 °C vorheizen. Eine 12er-Muffinform einfetten und ein Backblech mit Backpapier belegen. Pistazien auf das Backblech legen und 5-7 Minuten rösten, bis sie leicht Farbe angenommen haben. Abkühlen lassen, dann fein hacken.

1 EL Kokosblütenzucker mit 1 TL Mesquitepulver mischen und jeweils ¼ TL davon in die Mulden der Muffinform streuen. Kirschen entsteinen und mit den Fingern in Hälften teilen. In jede Mulde 6 Kirschenhälften legen und leicht überlappend kreisförmig anordnen. Ausgetretenen Kirschsaft zugeben und mit restlicher Zucker-Mesquite-Mischung bestreuen. Beiseitestellen.

80 g Zucker mit 1½ TL Mesquitepulver, Mandeln, Mehl, Backpulver und Salz vermengen, gehackte Pistazien zufügen. Kokosfett oder Butter zerlassen und zu den trockenen Zutaten geben, Eier zufügen und alles gut verrühren. Den Teig auf die Vertiefungen verteilen und 12 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die Törtchen sollten hellgelb sein und etwas Saft könnte nach oben gestiegen sein. In der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen und mit frischen Kirschen und gehackten Pistazien garnieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.