Ein kulinarischer Roadtrip durch die USA

Foto: Carrie Solomon

Foto: Carrie Solomon

18. September 2015 – Food-Fotografin Carrie Solomon liebt es, ihre Gäste in ihrer Wahlheimat Paris mit echtem US-Essen zu verwöhnen. Im soeben erschienenen Carries’s Kitchen hat die gebürtige Amerikanerin 80 Rezeptklassiker und Spezialitäten zusammengetragen. Sie belegen eindrucksvoll: Die nordamerikanische Küche ist bunt, üppig und vielfältig. Es gibt zahllose Gerichte, Zutaten und Zubereitungsformen aus den unterschiedlichen Regionen jenseits des Atlantiks, die sehr viel mehr zu bieten haben als Burger und Hotdogs.

Die Autorin nimmt ihre Leser mit auf einen kulinarischen Roadtrip zwischen New York und San Francisco. Es gibt Pancakes und leckere Pastrami-Sandwiches oder New England Clam Chowder und unwiderstehliche Kreationen nach Rezepten ihrer Großmutter. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei, beispielsweise

Whoopie Pies mit Haferflocken

Für 8 Whoopies benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 175 g Butter (raumtemperiert)
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 200 g Muscovado-Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 125 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • ½TL Backnatron
  • 100 g grobe Haferflocken
  • 160 g Puderzucker
  • 150 g Fluff (Marshmallow-Crème)

823-0_cover_carries-kitchen_2dZubereitung:

Den Backofen auf 180 ºC vorheizen.

In einer großen Schüssel 75 g Butter, Öl und Zucker verrühren. Ei und Vanilleextrakt zugeben und alles gut vermengen.

In einer weiteren Schüssel Mehl, Backpulver und Backnatron gut vermischen. In die Schüssel mit der Butter-Zucker-Mischung sieben und einrühren. Zuletzt die Haferflocken untermengen. Den Teig von Hand zu 16 flachen Keksen formen. Diese im Abstand von 5 cm auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen und 10-12 Minuten backen. Die Cookies aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Crème zubereiten. Dafür die restliche Butter und Puderzucker mit einer Gabel oder einem Schneebesen verrühren. Fluff zugeben und alles gründlich vermengen. Wenn die Cookies vollständig abgekühlt sind, etwas Crème auf der Unterseite eines Cookies verstreichen, dann einen weiteren Cookie mit der Unterseite daraufsetzen, sodass ein Sandwich entsteht. Auf dieselbe Weise die restlichen Cookies zubereiten. Sofort servieren oder die Whoopie-Pies im Kühlschrank aufbewahren.

Tagged , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.