Omas Schwarzwälder Kirschtorte

Foto: Christof Herdt / Daniel Roos

7. Dezember 2021 – Großmutter hat ihn schon geliebt und auch heute ist der Kuchen beliebt wie eh und je. Ihn nachzubacken, geht schnell und einfach. Wie? Das kann nun in „Omas beste Rezepte“, Tre Torri Verlag, nachgelesen werden.

Für einen Kuchen benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Schokoladen-Biskuit:

  • Butter zum Einfetten
  • 150 g Weizenmehl
  • 20 g Kakaopulver
  • 6 Eier
  • 150 g Zucker
  • 20 g flüssige Butter

Für das Kirschkompott:

  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 25 g Speisestärke
  • 50 g Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Für die Sahnecrème:

  • 3 Blatt Gelatine
  • 300 ml Sahne
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Kirschwasser

Für die Fertigstellung:

  • 100 ml Kirschsaft
  • 3 EL Kirschwasser
  • 1 EL Puderzucker
  • 200 ml Sahne
  • 100 g Schokoladenraspel

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Springform mit Butter einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Auch für den Rand einen passenden Backpapierstreifen zuschneiden und diesen damit auslegen.

Für den Biskuitteig Mehl und auch das Kakaopulver mischen und sieben. Die Eier trennen. Eiweiß und 50 g Zucker mit einem Handrührgerät zu Schnee schlagen. Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker schaumig aufschlagen. Maximal ein Drittel des Eischnees mit einem Teigschaber unter die Eigelbmasse rühren. Den Rest im Wechsel mit der Mehl-Kakao-Mischung vorsichtig unterheben. Zum Schluss 2 EL Wasser und die flüssige Butter einrühren.

Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 25 Minuten backen. Aus der Form lösen, stürzen, Backpapier abziehen und vollständig auskühlen lassen. Den Boden einmal quer durchschneiden, sodass zwei Tortenböden entstehen. Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen, Saft auffangen und 150 ml davon abmessen. 6 schöne Kirschen halbieren und für die Dekoration beiseitelegen.

Speisestärke mit Zucker sowie 50 ml Kirschsaft anrühren und in einem kleinen Topf mit einem Schneebesen unter ständigem Rühren aufkochen, bis der Guss klar wird. Den Topf von der Kochstelle nehmen, die Kirschen vorsichtig unterheben, mit Zitronensaft abschmecken und zur Seite stellen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne mit einem Handrührgerät leicht aufschlagen, Zucker zugeben und weiterschlagen, bis sie leicht fest ist. Die Gelatine ausdrücken, in einem kleinen Topf erwärmen und auflösen. Kirschwasser und 1 EL Sahne unterrühren und die Gelatinemasse unter die restliche geschlagene Sahne heben.

Den Springformrand oder einen Tortenring um eine der beiden Bodenhälften legen und mit Kirschkompott bedecken. Das zweite Biskuit darauflegen und leicht andrücken. Restlichen Kirschsaft, Kirschwasser und Puderzucker glatt rühren und den Boden damit tränken. Die Sahnecrème mit Kirschwasser darübergeben und glatt streichen. Die Torte für mindestens 2 Stunden kalt stellen. Anschließend aus dem Ring lösen.

Sahne aufschlagen und den Tortenrand damit einstreichen. Mit Sahnetupfen und je einer halbierten Kirsche verzieren, außerdem die Schokoladenraspel auf der Torte verteilen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.