Einfach mal schwedisch kochen

Foto: Amelia Widell

Foto: Amelia Widell

14. April 2015 – Hannah Widell und Amanda Schulman machen Lust auf Sommer. In ihrem heute erschienenen Buch „Schwedischer Inselsommer” präsentieren die beiden Hobbyköchinnen ihre Lieblingsrezepte aus ihrem alljährlichen Sommerdomizil auf Gotland. „Einen Großteil unserer Zeit verbringen wir dabei in der Küche”, sagen sie. „Essen bereichert das Leben und macht jeden Geburtstag und sogar jeden regenverhangenen Tag zu etwas Besonderem.”

Es sind die eher unbekannten Kompositionen, die sie in ihrem skandinavischem Kochbuch mit ihren Lesern teilen. Rezepte, die man vielleicht vom Hörensagen kennt, aber hierzulande eher selten findet: Hauptspeisen mit ungewohnten Zutaten, verboten leckere Desserts, Hochprozentiges – für unvergessliche, ganz persönliche Mittsommerfeste.

Käsekuchen mit Erdbeeren und weißer Schokolade

Für 6-8 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 200 g Vollkorn-Butterkekse
  • 100 g Butter
  • 400 g weiße Schokolade, grob gehackt
  • 250 g Doppelrahmfrischkäse
  • 250 g Sahne
  • 2 TL Puderzucker
  • 250 g Mascarpone
  • 350 g frische Erdbeeren, plus ein paar mehr zum Garnieren
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone

Schwedischer Inselsommer_CoverZubereitung:

Die Kekse in einer Küchenmaschine zerkleinern. Alternativ die Kekse in einen Plastikbeutel geben und zerstoßen.

Die Butter in einem Topf zerlassen und die Kekskrümel unterrühren. Die Mischung in eine Springform füllen und mit den Händen oder einem Löffelrücken andrücken. Abgedeckt in den Kühlschrank stellen und derweil die Käsefüllung zubereiten.

Die Schokolade in einer hitzebeständigen Schüssel über einem Wasserbad unter Rühren schmelzen.

Frischkäse, Sahne, Puderzucker und Mascarpone in einer großen Schüssel verrühren. Die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und mit der Zitronenschale unter die Käsemasse heben. Die Füllung auf dem Keksboden verteilen, dann die geschmolzene Schokolade darauf verstreichen.

Vor dem Servieren im Kühlschrank vollständig abkühlen lassen. Mit frischen, in Stücke geschnittenen Erdbeeren garnieren.

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.