Das Geheimnis hinter den Rezepten

5. Februar 2019 – … und was in Kochbüchern nicht drinsteht, verrät Ingrid Andreas in ihrem heute erschienenen „Kochbuch ohne Rezepte”, Anton Pustet Verlag. Statt Gerichte mit langen Zutatenlisten oder aufwendigen Zubereitungsmethoden vorzustellen, gewährt sie Einblicke in die Küchenpraxis.

Tipps und Tricks rund ums Kochen

Brühwarmes Insiderwissen gibt die Autorin darin zum Besten. Ein facettenreiches Know-how, das sie sich zunächst bei den Profis abgeschaut und später daheim Schritt für Schritt umgesetzt hat. So erklärt sie beispielsweise, welche Speisen besser ohne Alkohol auskommen sollten, wie süße, salzige und saure Gelees am besten gelingen, Soßen auf natürliche Art und Weise dunkler gefärbt und Kartoffeln doppelt frittiert werden. Sie präsentiert moderne Garmethoden, zeigt Verwendungsmöglichkeiten für Fette auf und berichtet über die Kunst des Konservierens von Lebensmitteln.

Fazit: ein lehrreiches, informatives Kompendium mit vielen Tipps und Tricks.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.