Mediterrane Brotfackel mit Walnussnote

Foto: Saldoro

28. März 2017 – Gemütlich am Tisch beisammen sitzen und ein etwas anderes Abendmahl genießen: Stullen oder belegte Brötchen adé. Stattdessen sorgen mediterrane Brotfackeln mit feiner Walnuss- und Tomatennote für wunderbare Abwechslung.

Für 16 Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 80 g Walnusskerne
  • 8 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
  • 50 g Olivenöl
  • 350 g Mehl und etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1½ TL Urmeersalz mittelgrob (z. B. von Saldoro)
  • 1 Eigelb
  • 2 TL gemischte, gehackte Kräuter (z. B. Oregano, Thymian, Petersilie)

Zubereitung:

Nüsse hacken. Die Tomaten in Stücke schneiden. Für den Teig beide Mehle in eine Schüssel geben, Hefe dazugeben, mit Zucker und 1 TL Urmeersalz bestreuen. Anschließend mit etwas Wasser verrühren und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Weitere rund 200 ml Wasser, Öl, Eigelb, Nüsse, Tomaten und Kräuter unter den Teig kneten und erneut 20 Minuten ruhen lassen.

Teig in 16 Portionen teilen, dann zu 35 cm langen Fackeln formen und um die Holzspieße wickeln, dabei mit dem Aufrollen an der Spitze der Spieße beginnen. Brote auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen, mit etwas Wasser bestreichen, einem Küchentuch abdecken und weitere 20 Minuten gehen lassen.

Brote mit einer Prise Urmeersalz bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C) 25-30 Minuten goldbraun backen. Die Fackeln warm servieren.

Literatur-Tipp:

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.