Blutorangen-Torte

Foto: Akido Ida, Thorbecke Verlag

15. Dezember 2017 – Upside-Down-Torte hei├čt diese innovative Leckerei, die ungew├Âhnlich anders gebacken wird als herk├Âmmliche Kuchen. Christelle Huet-Gomez erkl├Ąrt in ÔÇ×Kuchen steht KopfÔÇŁ, Thorbecke Verlag, wie einfach sie zuzubereiten ist.

F├╝r 8 Personen ben├Âtigen Sie folgende

Zutaten:

F├╝r den Belag:

  • 1 Orange
  • 3 Blutorangen, unbehandelt
  • 30 g Zucker
  • 20 g Butter

F├╝r den Teig:

  • 4 Eier
  • 125 g Vollrohrzucker
  • 150 g geschmolzene Butter
  • 75 g Mehl
  • 75 g Vollkornmehl
  • 1 P├Ąckchen Backpulver
  • 2 TL gemahlener Ingwer
  • Abrieb von 2 unbehandelten
    Orangen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Becher Naturjoghurt (150 g)

Zubereitung:

Die Orange auspressen und den Saft mit dem Zucker aufkochen. Die Blutorangen waschen und mit der Schale in sehr feine Scheiben schneiden. Wenn sich der Zucker ganz aufgel├Âst hat, die Blutorangenscheiben in den Sirup legen und eine Stunde bei schwacher Hitze ziehen lassen. Abgie├čen, den Saft dabei auffangen und vorhalten.

Die Backform mit der Butter einfetten und den Boden mit den Orangenscheiben auslegen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Die fl├╝ssige Butter unterr├╝hren. Die beiden Mehlsorten, das Backpulver, das Ingwerpulver, den Orangenabrieb und das Salz mischen und vorsichtig einr├╝hren. Den Joghurt einr├╝hren.

Den Teig auf die Fr├╝chte geben. 45 Minuten backen. Sofort nach dem Backen auf eine Servierplatte st├╝rzen. Mit dem Orangensirup ├╝bergie├čen oder ihn getrennt servieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.