Bananenbrot-Cups mit Cashewcrème

Foto: Lena Pfetzer/Knesebeck Verlag

8. Juni 2018 – Klein, aber fein sind diese deliziösen Frucht-Pralinen mit himmlischer Füllung. Lena Pfetzer hat sich dieses köstliche und kreative Rezept für „Lenaliciously”, Knesebeck Verlag, einfallen lassen und mit viel Liebe zum Detail umgesetzt.

Für 24 Stück benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für die Cups:

  • Kokosöl zum Einfetten der Formen
  • 3 reife Bananen
  • 100 g Dinkelmehl
  • 60 g grobe Haferflocken
  • 40 g Kokosblütenzucker
  • 80 ml Mandelmilch
  • ½ TL Chiasamen
  • 2 TL Backpulver

Für die Cashewcrème:

  • 120 g Cashewkerne, 2 Stunden in 200 ml heißem Wasser eingeweicht
  • 80 ml Mandelmilch
  • 55 g Kokosblütenzucker
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 TL Vanilleextrakt

Zum Fertigstellen und Anrichten:

  • 12 TL Karamellsoße
  • frische Beeren der Saison (z. B. Brombeeren, Heidelbeeren)
  • frisch gehackte Cashewkerne

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen und die Mulden eines Mini-Muffinbleches (24er-Form) mit Kokosöl einfetten.

Die Bananen schälen und mit einer Gabel zu Brei zerdrücken. Den Bananenbrei, das Dinkelmehl, die Haferflocken, den Kokosblütenzucker, die Mandelmilch, die Chiasamen und das Backpulver in eine Schüssel geben und zu einem cremigen Teig verrühren. Die Masse abdecken und 20 Minuten quellen lassen.

Den Teig in die gefetteten Muffinformen füllen. Dann mit einem Löffel mittig je eine Mulde hineindrücken und so zu Schälchen formen. Die Bananenbrot-Cups auf der mittleren Schiene 8–12 Minuten goldbraun backen, dann vollständig abkühlen lassen.

Für die Cashewcrème die eingeweichten Cashewkerne abgießen und in einen Mixer füllen. Die Mandelmilch, den Kokosblütenzucker, das Kokosöl und den Vanilleextrakt zufügen und alles zu einer Crème mixen. Die Cashewcrème kalt stellen.

Für das Fertigstellen die abgekühlten Bananenbrot-Cups mit je 1 TL Karamellsoße füllen und 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Dann die Karamellschicht mit der Cashewcrème bedecken und weitere 60 Minuten gefrieren. Mit frischen Beeren und fein gehackten Cashewkernen garnieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.