Selbstgemachter Schmuck aus der Natur: Armband aus Eicheln

Foto: Ruth Cortinas / AT Verlag

26. Februar 2019 – Designen mit Erlenzapfen, Lupinenschoten oder Schlafmohnkapseln: Die Natur ist voller Materialien, die sich für die Schmuckherstellung bestens eignen. Das hat auch Ruth Cortinas für sich entdeckt und mit diesem Wissen schöne Accessoires kreiert. All ihre innovativen Modelle stellt sie nun in „Blumenregen und Blättertanz”, AT Verlag, vor – mit vielen Anleitungen zum Nachmachen.

Für ein Armband benötigen Sie folgendes

Material:

  • 12 große glatte Eicheln
  • elastisches Nylonband

Anleitung:

In jede Eichel zwei Löcher hineinbohren. Danach die Eicheln auf das Nylonband auffädeln und anschließend die Enden mit einem Doppelknoten zusammenbinden.

Ein zweites Stück Nylonband durch die anderen Löcher ziehen und verknoten. Abstehendes Nylonband abschneiden.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.