Neuer Star am Gourmet-Himmel: Sushi-Burger

Foto: EMF / Tina Bumann

9. April 2018 – Hamburger und Sushis haben sich längst etabliert und gehören zu den Lieblingsspeisen der Deutschen. Was läge da näher, als die beiden zu kombinieren und ein neues Kult-Essen zu schaffen: Und so ist der Sushi-Burger auf dem besten Wege, ein Star am gastronomischen Himmel zu werden.

Mit Reis und Wasabi

Diesen Trend hat auch Tanja Dusy in ihrem Buch „Ziemlich beste Burger”, EMF Verlag, aufgegriffen. Darin präsentiert sie neben vielen Klassikern mit Fleisch, Gemüse, Salat, Käse, Chili oder Minze auch eine Auswahl der innovativen Kreationen, die nicht mit Brot und gewöhnlicher Mayonnaise, sondern mit Reis und Wasabi angerichtet werden.

Tokio Delight Burger

Für einen Burger benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1 Mini-Salatgurke
  • 1 Handvoll Babyleaves
  • 4 Thunfischsteaks
  • Salz und Pfeffer
  • 3 EL Bratöl
  • 4 Sushi-Reis-Böden
  • 6 EL Wasabi-Mayonnaise
  • Rosa-Rettich-Pickles
  • 1 EL schwarze Sesamsamen zum Bestreuen

Zubereitung:

Die Gurke waschen und in feine Scheiben schneiden. Babyleaves waschen und trocken tupfen. Die Thunfischsteaks salzen und pfeffern. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, den Thunfisch darin 3 Minuten braten, wenden und auf der zweiten Seite weitere 3 Minuten braten. Warm halten.

Die Reis-Böden mit je 1 EL Wasabi-Mayonnaise bestreichen. Gurken daraufgeben, dann das Thunfischsteak, Babyleaves daraufgeben und darauf einige abgetropfte Rosa-Rettich-Pickles. Restliche Mayonnaise darüberträufeln und den Reis-Deckel auflegen. Nach Wunsch mit Sesam bestreuen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.