Hüter vergessener Schätze

27. Mai 2018 – „Du gehörst jetzt zum alten Eisen!” Das Bild wird oft bemüht, doch selten ist der Spruch positiv gemeint. Schließlich suggeriert er: „Alles, was alt ist, ist gleichzeitig auch nicht mehr gut!” Reimer Gronemeyer dreht in seinem Buch „Die Weisheit der Alten”, Herder Verlag, jetzt den Spieß um und zeigt abseits von Rente, Demenz und Pflegeheim, wie viel Gutes noch in vermeintlich Verstaubtem steckt.

Wie Perlenfischer nach Wissen suchen

Als Hüter vergessener Schätze, gar als Zauberer bezeichnet er betagte Menschen und führt en detail auf, welch kostbaren Güter sie mit sich bringen: Mut, Liebe, Erinnerung, Erfahrungen, Gelassenheit, Tradition und Wissen. So stehen Großeltern nicht nur für Vergangenes, sie sind zudem die lebensnotwendigen Brücken zur Gegenwart. Mit Respekt und großem Einfühlsvermögen schreibt der Theologe von all diesen Tugenden, die in unserer Gesellschaft zu oft übersehen und doch so dringend benötigt werden. Sein Appell: Wie Perlenfischer sollten wir das geistige Know-how unserer Eltern und Großeltern aus der Tiefe wieder an die Oberfläche holen.

 

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.