Die geheimen Stars der jüdischen Küche

Foto: Linda Pugliese

10. Februar 2018 – „Shalom” nennt Leah Koenig ihr Buch aus dem Hölker Verlag, das sie als Ode an die Leckerbissen der traditionellen jüdischen Küche verstanden wissen will. Damit sind in diesem Falle ausschließlich kleine Vorspeisen und Appetizer gemeint, die die Autorin als die geheimen Stars eines jeden Menüs bezeichnet.

Alte und neue Rezepturen

Aus diesem Grund widmet sie ihnen rund 130 prallgefüllte Seiten mit vielen alten und neuen Rezepturen. Der Leser wird dabei auf eine kulinarische Reise rund um den Globus entführt: von Marokko über Russland bis nach Amerika, wo die jüdische Esskultur allerorten kultiviert und zelebriert wird. Einige Klassiker: der würzige Brotaufstrich mit Ei und karamellisierten Zwiebeln oder scharfe Paste aus gerösteter Paprika, Walnüssen und Granatapfelsirup. Zu entdecken sind aber auch zahlreiche Neuinterpretationen wie Kürbis-Bichak, Bortsch-Crostini oder Falafel mit Shiitake.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.