Käsekuchen mit Scharbockskraut und Zitrusfrüchten

60 kaesekuchen mit scharbockskrautUnsere Reportage „Nicht nur für die Vase: essbare Wildblumen” finden Sie hier.

Für eine Springform (28 cm Durchmesser) benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 100 g Butter und etwas Butter zum Fetten der Form
  • 250 g Haferkekse
  • 60 g brauner Rohrzucker
  • 4 Eier
  • 150 g feiner Zucker
  • 200 g Crème fraîche
  • 400 g Doppelrahm-Frischkäse
  • ausgekratztes Mark einer halben Vanilleschote
  • abgeriebene Schale von je einer halben Bio-Orange und -Zitrone
  • je 50 g echtes Zitronat und Orangeat am Stück (Feinkostladen)
  • 50 g Scharbockskraut
  • Zitronat, Orangenschale und einige Blättchen Scharbockskraut zur Dekoration

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 °C vorheizen, die Springform einfetten. Die Butter, die Kekse und den Rohrzucker mit einem Mixer zu einer geschmeidigen Masse zerkleinern; diese Masse in die Springform füllen und gleichmäßig andrücken. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen und die Crème fraîche unterziehen. Wenn sich die Masse verbunden hat, den Frischkäse zufügen und alles mit dem Vanillemark und der Orangen- und Zitronenschale glatt rühren. Das Zitronat, das Orangeat und das Scharbockskraut fein wiegen und unter die Käsemasse rühren. Das Eiweiß ganz steif schlagen und vorsichtig unterheben, damit der Kuchen schön luftig wird. Die Füllung auf den Keksboden gießen.

Den Kuchen 20 Minuten bei 200 °C backen, danach die Temperatur auf 175 °C bis 150 °C herunterdrehen und ca. 40 Minuten weiterbacken. Zum Servieren mit etwas Zitronat, geriebener Orangenschale und Scharbockskrautblättchen garnieren.

Comments are closed.