Von der vermeintlichen Unscheinbarkeit einer besonderen Frau

19. August 2019 – Auf den ersten Blick lässt sie sich mit einer Luftblase vergleichen: Sie ist da und auch irgendwie nicht, präsent, aber von vermeintlicher Unbedeutsamkeit. Ja, ungewollt, zurückgesetzt und benachteiligt ist sie in ihrer Kindheit gewesen. In der Gegenwart bewegt sich die agile Dame eigenwillig und zielstrebig voran.

Gegen die tückischen Klippen des Lebens

Tante Martl”, wie das gleichnamige Buch von Ursula März aus dem Piper Verlag heißt, erzählt die Geschichte einer außergewöhnlichen Frau, deren Schwäche sich im Laufe des Romans rasch herauskristallisiert als Stärke – eine ihrer prägendsten Eigenschaften. Die Protagonistin geht ihren Weg: uneigennützig und selbstbestimmt. Unbeirrt umschifft sie dabei die tückischen Klippen des Lebens und bleibt sich selbst bis zum Schluss treu.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.