Von der vermeintlichen Unscheinbarkeit einer besonderen Frau

19. August 2019 – Auf den ersten Blick l├Ąsst sie sich mit einer Luftblase vergleichen: Sie ist da und auch irgendwie nicht, pr├Ąsent, aber von vermeintlicher Unbedeutsamkeit. Ja, ungewollt, zur├╝ckgesetzt und benachteiligt ist sie in ihrer Kindheit gewesen. In der Gegenwart bewegt sich die agile Dame eigenwillig und zielstrebig voran.

Gegen die t├╝ckischen Klippen des Lebens

ÔÇ×Tante MartlÔÇŁ, wie das gleichnamige Buch von Ursula M├Ąrz aus dem Piper Verlag hei├čt, erz├Ąhlt die Geschichte einer au├čergew├Âhnlichen Frau, deren Schw├Ąche sich im Laufe des Romans rasch herauskristallisiert als St├Ąrke ÔÇô eine ihrer pr├Ągendsten Eigenschaften. Die Protagonistin geht ihren Weg: uneigenn├╝tzig und selbstbestimmt. Unbeirrt umschifft sie dabei die t├╝ckischen Klippen des Lebens und bleibt sich selbst bis zum Schluss treu.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.