Unveröffentlichtes von Celan

14. September 2020 – Sein Werk ist hinlänglich bekannt aus vielen öffentlichen Lesungen und Radiosendungen. Doch nun liefert der Hörverlag ein kleines literarisches Schmuckstück mit bislang unveröffentlichten Originaltönen von einem der wichtigsten deutschsprachigen Dichter.

Des Dichters Stimme

Im heute erschienenen „Paul Celan liest Todesfuge” präsentiert der eigenwillige Literat selbst mit sonorer, einprägsamer Stimme seine Lyrik, die sich dem Zuhörer gerade wegen seiner unverwechselbaren Intonation trotz oftmals hermetischer Undurchschaubarkeit in seiner Gänze und Tiefe erschließt. Denn Celan spricht nicht nur, er zelebriert die rhytmische Bestimmung seiner Gedichte mit emphatischer Präzision.

Ein Begleittext zum Hörbuch liefert zudem umfangreiche Informationen zum Leben, Werk und zu den Lesungen des Dichters.

Tagged , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.