Von antiken Mythen, Sagen und dem Jetzt

17. Januar 2019 – Ihre Märchen machten die Gebrüder Grimm weltberühmt. Doch kaum jemand weiß, dass sie auch eine große Sammlung deutscher Sagen verfasst haben. Diesem bislang stiefmütterlich behandelten Opus der beiden wird nun in „Sagen!”, Siebenhaar Verlag, Tribut gezollt.

… und die Frage nach Frau Holle

Vom Erzählen zwischen Vergangengheit und digitalem Zeitalter handelt das Büchlein, in dem es sich Wissenschaftler und Kulturschaffende zur Aufgabe gemacht haben, das Überlieferte zu beleuchten und in die Moderne zu übertragen: Gestalten sich antike Mythen als Ärgernis? Finden sich Karikaturen in Sagen wieder? Und was hat es in diesem Zusammenhang mit der facettenreichen Märchenfigur namens Frau Holle auf sich? All diesen Fragen spüren die Autoren nach und spannen damit auf unterhaltsame Weise einen literaturgeschichtlichen Bogen ins Jetzt.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.