Verortung des Unmöglichen

19. September 2018 – Es ist eine scharf zugespitzte Zusammenballung diverser Emotions- und Handlungsebenen, die den Spannungsbogen in Juli Zehs neuem Roman „Neujahr“ aufbauen. Der Protagonist Henning interagiert selbstreflektierend zwischen den verschiedenen Leveln und reibt sich auf an der fundamentalsten aller Existenzgrundlagen.

Resignation, Verzweiflung, Angst in Akustik

Wie das Jetzt in die Vergangenheit übergeht und umgekehrt, von der stillen Melancholie des Helden – all dies wird von Schauspieler Florian Lukas in der Audio-Version, die heute ebenfalls im Hörverlag erschienen ist, akustisch aufbereitet. Er gibt der Resignation eine Stimme, macht das Unverortete, Unmögliche gegenständlich und trägt Juli Zehs unterschwellige Frage „Ist es möglich Angst mit Furcht zu erdrücken?” ohne Lamoryanz vor.

Ein weiteres Highlight im September aus dem Hörverlag:

Das heute erschienene Hörbuch „21 Lektionen für das 21. Jahrhundert” von Yuval Noah Harari befasst sich mit dem Sinn des Lebens und animiert zum Nachdenken. Es hinterfragt, gibt Anregungen zu aktuellen und zeitlosen Themen.

Gelesen werden die Lektionen von Schauspieler und Synchronsprecher Jürgen Holdorf: insgesamt rund 13 Stunden Hörgenuss!

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.