Dostojewski als Graphic Novel

5. Oktober 2020 – In kraftvollen Pinselstrichen und intensiven Farben wird hier Weltliteratur dargestellt und im wahrsten Sinne des Wortes bildreich transportiert: Bastien Loukia inszeniert die soeben erschienene Ausgabe von Dostojewskis „Verbrechen und Strafe”, Knesebeck Verlag, erstmalig als Graphic Novel. Mit literarischer Noblesse Detailverliebt und mit künstlerischer Sensibilität werden Emotionen … Lesen Sie weiter

Aus den Fesseln der Konventionen

6. April 2020 – Sie sprengte die Fesseln der Konventionen wie kaum eine andere ihrer Zeit und galt deswegen nicht selten als unbequem. Eine Frau, die ihren kapriziösen Kopf durchsetzte – und gerade wegen dieser espritvollen Eigenwilligkeit, ihrem Freiheitsdrang, ihrer unorthodoxen Weise zu lieben, eroberte sie Herzen, prägte sie Literatur, … Lesen Sie weiter

Eine Frau, zwei berühmte Söhne und die Liebe zur Kunst

13. Oktober 2018 – Heinrich und Thomas Mann haben Weltgeschichte geschrieben. Ihre Bücher gelten als Klassiker der deutschen Literatur. Inspiriert worden sind die Brüder oftmals von einer starken, außergewöhnlichen Frau, deren Leben bislang weitgehend unbeleuchtet ist. Talentiert, tapfer, taff Dagmar von Gersdorff hat dieser Muse, die die beiden Männer in … Lesen Sie weiter

Inszenierung einer emotionslosen Sachlichkeit

1. Oktober 2018 – Kunst ist, das nicht Fühlbare gegenständlich zu machen, die Rationalität einer literarischen Figur zu inszenieren, ihr Fülle zu geben: Das schafft Matthias Brandt in Max Frischs „Homo Faber“, Hörverlag, mit sonorer Vehemenz. Akustisches Arrangement mit neuen Akzenten „Ich bin nicht zynisch. Ich bin nur, was Frauen … Lesen Sie weiter

Eintauchen in den Proust’schen Mikrokosmos

31. August 2018 – Einem Klassiker der Weltliteratur gerecht zu werden, ist kein leichtes Unterfangen – ihm Leben einzuhauchen, die Figuren gekonnt zu konturieren und sie dann auf den Punkt zu inszenieren, nicht minder schwierig. Dem Hörverlag ist mit der Interpretation von Marcel Prousts „Sodom und Gomorrha“ genau dies gelungen. Mondän, … Lesen Sie weiter

250. Geburtstag von Francois-René de Chateaubriand

30. Juni 2018 – Ein Präsent zum Jubiläum: Am 4. September jährt sich der 250. Geburtstag des französischen Schriftstellers Franςois-René de Chateaubriand. Zu diesem Anlass hat der Dörlemann Verlag seine Novelle „Atala” im frischen Gewand neu und mit Bonus aufgelegt. Vom Selbstzweifel zur Weltliteratur Im Prolog des Buches nämlich kommt … Lesen Sie weiter

Die Gerichte der Weltliteratur

15. Juli 2017 – Es ist der Liebe zum Kochen und zur Literatur einer jungen Frau zu verdanken, dass dieses außergewöhnliche Buch entstanden ist: „Yummy Books!” heißt der besondere Schmöker aus dem Suhrkamp Verlag. Charmant, kurzweilig und unterhaltsam stellt darin Cara Nicoletti, eine belesene Metzgerin aus Brooklyn, 50 Rezepte vor, … Lesen Sie weiter