Von der vermeintlichen Unscheinbarkeit einer besonderen Frau

19. August 2019 – Auf den ersten Blick lässt sie sich mit einer Luftblase vergleichen: Sie ist da und auch irgendwie nicht, präsent, aber von vermeintlicher Unbedeutsamkeit. Ja, ungewollt, zurückgesetzt und benachteiligt ist sie in ihrer Kindheit gewesen. In der Gegenwart bewegt sich die agile Dame eigenwillig und zielstrebig voran. … Lesen Sie weiter

Die Verstrickungen eines unkalkulierbaren Alltags

16. Juli 2019 – Lebenslinien verlaufen auf den ersten Blick gradlinig und zusammenhanglos. Die Protagonisten aus Cornelia Forndrans Roman „Der rote Cadillac“ interagieren in einem scheinbar unkalkulierbaren Alltag, dessen Konturen sich jedoch rasch herauskristallisieren als zwischenmenschliches Gefüge voller Gespanntheit und emotionaler Verflechtungen. Literarische Sanftmut Liebe und Tod, Hoffnung und Resignation, … Lesen Sie weiter

Wie ein mahnendes Messer der Erinnerung

14. Februar 2019 – 1963 sind diese Texte zu Papier gebracht worden. Inbrünstig und mit der Vehemenz einer verletzten, angeschlagenen Seele hat sie einst James Baldwin verfasst, um den Schmerz zu plakatieren, den er und zig andere Gleichgesinnte wegen ihrer schwarzen Hautfarbe in den USA haben erdulden müssen. Zeitlose Schärfe … Lesen Sie weiter

Kulinarischer Literaturtipp: “Schatz, brennt da grad was an?”

24. März 2017 – Für kurzweiliges Amüsement sorgt Hanna Dietz’ neuester Roman bereits vor dem ersten Kapitel. Schon das Inhaltsverzeichnis von „Schatz, brennt da grad was an?”, soeben erschienen im Goldmann Verlag, verspricht eine intelligente Lektüre mit Spaßfaktor rund um die bevorstehende Grillsaison. Eine heiß-heikle Phase, in der die Herren … Lesen Sie weiter

Der letzte Champagner

2. November 2016 – Die sanft geschwungenen Hügel der Champagne durchziehen und prägen leitmotivisch das Gesamtszenario dieses neuen Romans von Carsten Sebastian Henn. „Deutschlands König des kulinarischen Krimis” knüpft mit „Der letzte Champagner”, Pendo Verlag, an die Reihe seiner bislang erschienenen Bücher „Die letzte Reifung”, „Die letzte Praline”, „Der letzte … Lesen Sie weiter

Der große Glander

9. Oktober 2016 – Ein klassisches Kochbuch im üblichen Sinne ist „Der große Glander” zweifelsohne nicht – aber im weitesten ist es eben doch eins! Denn der Roman von Stevan Paul aus dem Mairisch Verlag lebt nicht von Visualität, sprich: von schön arrangierten Rezeptbildern. Der Autor erzeugt vielmehr lukullische Kopfbilder, … Lesen Sie weiter