Überleben im Vergessen

30. August 2019 – Dass er dem Ausweichlichen nicht aus dem Weg hat gehen können, daran leidet Martin Beyers Protagonist in „Und ich war da”, Ullstein Verlag, schwer und ausschweifend. Ihm misslingt das Loslassen ebenso, wie ihn das perpetuierende Ressentiment einer sublimen Schuld erdrückt. Erzählerisch prägnant August Unterseher ist ein … Lesen Sie weiter

Bücher sind Lieder der Hoffnung

23. Oktober 2018 – Literatur in ihrer schönsten Form! „Die geheime Bibliothek von Daraya”, Benevento Verlag, bringt das anrührige Gefühl für Bücher im Allgemeinen und die Hochachtung für das geschriebene Wort im Besonderen poetisch zum Ausdruck. Unantastbare Magie Wie mächtig, gar lebenserhaltend sie sein können, selbst oder gerade in Zeiten … Lesen Sie weiter

Fragen vor der lähmenden Ohnmacht

7. Oktober 2018 – War es feige zu schweigen? Oder wäre es mutig gewesen, heldenhaft zu sterben? Was hätte der übergreifend lähmenden Ohnmacht entgegengestellt werden können? Grundlegende Fragen, die sich zwangsläufig immer dann ergeben, wenn es um die Motive Schuld und Sühne während des Zweiten Weltkriegs geht. Vergangenes mit aktueller … Lesen Sie weiter