Ode an Tiflis

28. August 2018 – „Kann nicht ohne Tiflis sein”, heißt eins der vielen Gedichte in dem soeben erschienenen Lesebuch „Zug nach Tbilissi”, Suhrkamp Verlag. Georgiens Hauptstadt sind darin etliche Erzählungen, Geschichten und Reportagen gewidmet, die als sich Ganzes zusammenfügen zu einer wundervollen Ode voller Poesie.

Paris des Ostens

Die imposante Metropole, oft auch als Paris des Ostens bezeichnet, wird darin regelrecht gefeiert wie eine schillernde Diva. Bewundernd schreiben die einzelnen Autoren über ihre sprühende Lebensfreude, heben ihre ansteckende Vitalität und atemberaubende Schönheit hervor. Der Tenor des Buches: Wer einmal das Babylon des Ostens besucht hat, wird das Flair der belebten Straßen und deren fühlbaren Spirit nie wieder vergessen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.