Multitalent Matcha: Der Espresso unter den Tees

Matcha Cupcakes27. November 2014 – Kaffee oder schwarzer Tee waren gestern. Matcha ist heute. Der Trend geht eindeutig zu dem pulverisierten grünen Tee aus Japan. Längst wird Matcha nicht mehr nur für Grüner-Tee-Eis verwendet. Inzwischen entstehen aus ihm zahlreiche Leckereien aus dem Kochtopf. Matcha veredelt kalte und warme Getränke, Kuchen- und Nudelteig. Er verleiht Pralinen, Cookies, Soßen oder Smoothies seine typisch herb-frische Note und eignet sich dabei hervorragend sowohl für die fleischhaltige Küche als auch für Vegetarier und Veganer. Pur aufgegossen gilt Matcha übrigens als Espresso unter den Tees: anregend, aber nicht aufputschend.

Ein Gramm Matcha genügt übrigens meist schon, um Speisen oder Getränke zu veredeln. Die Mengen, in denen Matcha bislang häufig angeboten worden ist, gehen daher weit über den Bedarf von Experimentierfreudigen und Neueinsteigern hinaus. Eine Marktlücke, in die nun die Emcur Bio Matcha Sticks (erhältlich in Drogeriemärkten) stoßen: einzeln verpackt in Dosiergröße und somit direkt einsatzbereit. Und damit lässt sich eine Menge Leckeres zaubern, zum Beispiel

Buchsbaum-Matcha-Cupcakes

Matcha Buchsbaum Cupcakes Rezept

Fotos (2): Emcur-Bio-Matcha_food-foto-koeln

Für 6 Stück benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 40 ml Sonnenblumenöl
  • 125 g Mehl, Type 550
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze Natron
  • 125 g fettarmer Naturjoghurt
  • 100 g Banane
  • 75 g Puderzucker
  • 80 g zimmerwarme Butter
  • 100 g Frischkäse natur, max. 20 % Fett
  • 1 Packung Sahnesteif
  • Mark einer ½ Vanilleschote
  • 2 g Matcha (entsprechend 2 Sticks)
  • bunte Deko wie Perlchen, Zuckerglitter o.ä.

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 ºC (Umluft: 160 ºC) vorheizen. Papierförmchen in die Mulden eines 6er-Muffinblechs setzen.

Ei mit Zucker cremig rühren, dann das Öl zugeben. Mehl mit Backpulver und Natron mischen, dazu sieben, verrühren und den Joghurt unterziehen. Die Banane schälen, in mitteldicke Scheiben schneiden. In den Teig geben und vorsichtig unterziehen.

Mit einem Löffel die Papierförmchen im Muffinblech füllen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiebeleiste in 20 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen in den Teig stechen: Bleibt nichts daran kleben, sind sie gar. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit fürs Topping Puderzucker sieben. Mit Butter, Frischkäse und Sahnesteif in eine Schüssel geben. Vanilleschote längs halbieren, ausgekratztes Mark und Matcha dazugeben. Mit dem Rührbesen des Mixers zu einer glatten Creme rühren. In einen Spritzbeutel füllen und 10 bis 15 Minuten kalt stellen. Gleichmäßig auf die abgekühlten Muffins spritzen. Mit bunter Deko, beispielsweise etwas Zuckerglitter, -perlchen oder Schokostreuseln garnieren und kühlen. Die Cupcakes sind fertig, wenn das Topping schnittfest ist.

Tagged , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.