Literarische Bonbons

Bücher sind Lieder der Hoffnung

Die geheime Bibliothek von Daraya”, Benevento Verlag, bringt das anrührige Gefühl für Bücher im Allgemeinen und die Hochachtung für das geschriebene Wort im Besonderen poetisch zum Ausdruck. Lesen Sie mehr…


Figuren wie eine zweite Hand aufgetragen

Er flößte ihnen dabei nicht nur Leben ein, nein, er machte sie zu einem Teil von sich selbst. Besser gesagt: Er machte sie zu sich selbst, wurde mit ihnen eins. Lesen Sie mehr…


„Ich bin ein glücklicher Schweinehund“

Eine junge Dynamik, Internet-Flair und jede Menge Fragen mit leichtfüßigem Tiefgang: Das alles erschafft YouTube-Star LeFloid. Lesen Sie mehr…


Eine Frau, zwei berühmte Söhne und die Liebe zur Kunst

Inspiriert worden sind die Brüder Heinrich und Thomas Mann oftmals von einer starken, außergewöhnlichen Frau, deren Leben bislang weitgehend unbeleuchtet ist. Lesen Sie mehr…


Balzac im Wohnzimmer

Zwischen Liebe und menschlichen Abgründen drängt sich die Stimme des Schriftstellers an die Oberfläche, um der sprunghaften Gesellschaft ihren Missstand fühlbar zu machen. Lesen Sie mehr…


Die Konturlosigkeit der Liebe

Ab dem Moment, in dem die Liebe definierbar ist, schlägt sie um ins Konturlose. Meist geschieht dies unerwartet und oft verharrt sie dann in der unverorteten Ungewissheit. Lesen Sie mehr…


Strahlende Leuchtkraft vergangener Worte

Obwohl der Arzt und Humanist sein bewegtes Lebens bereits 1938 zu Papier gebracht hat, hat die Leuchtkraft seiner Worte nicht an Helligkeit verloren. Lesen Sie mehr…


Weihnachten so sanft wie eine Schneeflocke

Sie ist so sanft wie eine Schneeflocke. Dieses Gefühl von poetischer Zartheit vermittelt Karin Kalisas Wintererzählung „Sternstunde”. Lesen Sie mehr…


Auf der Suche nach dem verlorenen Glück

Aus dem Schmerz der Verzweiflung schält sich der Lebenshunger heraus und wird zum unerbittlichen Movens. Lesen Sie mehr…


Fragen vor der lähmenden Ohnmacht

War es feige zu schweigen? Oder wäre es mutig gewesen, heldenhaft zu sterben? Was hätte der übergreifend lähmenden Ohnmacht entgegengestellt werden können? Lesen Sie mehr…


Die Fantastik der Fantasie

Das Spiel mit der Fantastik beherrschte sie wie kaum eine andere: Ursula K. Le Guin war eine Virtuosin in ihrem Metier. Lesen Sie mehr…


Inszenierung einer emotionslosen Sachlichkeit

Kunst ist, das nicht Fühlbare gegenständlich zu machen, die Rationalität einer literarischen Figur zu inszenieren, ihr Fülle zu geben. Lesen Sie mehr…


Erfolgsroman als facettierter Edelstein

Gerhard Henschel schöpft wieder einmal aus der labenden Quelle des Seins; auch dieses Mal prononciert, wortreich und mit klugen Einsichten. Lesen Sie mehr…


Widerspenstigkeit eines dicht geflochtenen Epos

Gefühle lassen sich nicht steuern und Schicksale nicht planen. An dieser bitteren Erkenntnis bricht sich der Geist der dominanten Donata. Lesen Sie mehr…


Eine heiße Suppe voll literarischer Zutaten

Kulinarik mit einer großen Portion Liebe, einer gehörigen Prise Leidenschaft, das alles abgeschmeckt mit Sinnlichkeit, ergibt einen wahrlich unterhaltsamen Roman. Lesen Sie mehr…


Beschwingte Tristesse

Wehmut klingt bereits im ersten Satz des Romans an. Eine immanente Tristesse zieht sich wie ein roter Faden von Seite zu Seite. Lesen Sie mehr…


Familienepos im Kaleidoskop

Der vielschichtige Roman entpuppt sich in seiner Vitalität schnell als lebendiger Text, der wie ein Kaleidoskop immer neue Facetten und Bilder zum Vorschein bringt. Lesen Sie mehr…


In der Opulenz des Mittelalters

Es sind die dunklen, verwinkelten Gassen des Mittelalters, in denen sich der für große Historien begeisternde Leser in Oliver Pötzschs neuestem Epos wiederfindet. Lesen Sie mehr…


Verortung des Unmöglichen

Es ist eine scharf zugespitzte Zusammenballung diverser Emotions- und Handlungsebenen, die den Spannungsbogen in Juli Zehs neuem Roman „Neujahr“ aufbauen. Lesen Sie mehr…


Auf den Spuren Dostojewskis

Die Seele Moskaus brodelt, glüht, brennt. Korruption, Gewalt, Ohnmacht sind allgegenwärtig. Mittendrin: Ilja. Lesen Sie mehr…


Poetische Gewalt des Ungesagten

Wenn das Talent ins Geniale abdriftet, überschattet dies nicht selten die Persönlichkeit. Der Künstler isoliert sich und verliert den roten Faden der Zwischenmenschlichkeit. Lesen Sie mehr...


Dimension der Realität

Das Schicksal zwischen zwei Kulturen, Krieg, Elend, Asyl – das sind Sujets, von denen dieser Roman lebt und aus denen er sich entwickelt zu einer Geschichte ohne Ressentiments. Lesen Sie mehr…


Satirische Schärfe im Verbotenen

Die vielleicht brisanteste Satire der Jahres erhält eine Stimme: eine, die dem Sarkasmus dieses Buches seinen eigenen, ganz individuellen Stempel aufdrückt. Lesen Sie mehr…


Unbeschwertheit gleitet ins Unbegreifliche

Wenn die Liebe einschlägt wie ein Blitz, um dann augenblicklich zu ersticken unter der Glut des Todes, kippt das Alltägliche schlagartig um ins Melancholische. Lesen Sie mehr…


Revival vergessener Tugenden

Von Klugheit, Demut, Geduld und Diskretion spricht das Buch ebenso wie von der ach so althergebrachten und oft vernachlässigten Treue. Lesen Sie mehr…


Eintauchen in den Proust’schen Mikrokosmos

Von Beginn an taucht der „Zuschauer” in den Proust’schen Mikrokosmos ein, den die Sprecher mit erzählerischer Eleganz ins heimische Wohnzimmer transportieren. Lesen Sie mehr…


Aphorismen, die von weiser Bescheidenheit zeugen

Mit einfühlsamer Tiefe und sprachlicher Leichtigkeit schreibt der koreanische Mönch von den fundamentalen Säulen des Lebens. Lesen Sie mehr…


Die Außergewöhnlichkeit des Gewöhnlichen

Es sind Zufälle und die gar nicht allzu großen Belange des Lebens, die Spannungen hineinbringen in einen Alltag, der oftmals in der Gewöhnlichkeit zu versinken droht. Lesen Sie mehr…


Ode an Tiflis

Der Tenor des Buches: Wer einmal das Babylon des Ostens besucht hat, wird das Flair der belebten Straßen und deren fühlbaren Spirit nie wieder vergessen. Lesen Sie mehr…


Ein Verschwinden auf Raten

Es verändert sich alles. Schlag- und tumultartig. Von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr, wie es einmal gewesen ist. Lesen Sie mehr…


Die Welt in maximaler Verknappung

Dass Lyrik modern, frisch und von aktueller Brisanz sein kann, beweist der Theologe und Dichter Christian Lehnert eindrucksvoll in seinem neuesten Werk „Cherubinischer Staub”. Lesen Sie mehr…


Verwirrnis im Ist-Zustand

Homosexualität in der DDR der 1950er Jahre: In dieser thematischen Kulisse entfaltet sich der Plot in Christoph Heins neuestem Roman „Verwirrnis”, Suhrkamp Verlag. Lesen Sie mehr…


Kausalität der Brüche

Zwei Leben treffen aufeinander und verweben sich. Auf den ersten Blick kein ungewöhnlicher Stoff, aus dem schließlich viele Romane gestrickt werden. Lesen Sie mehr…


Im gegenwärtigen Fluss der Vergangenheit

Die Vergangenheit in den unbequemen Fluss der Gegenwart zu lenken: Das schafft Elizabeth Jane Howard in „Die Jahre der Leichtigkeit” auf rund 600 Seiten in kurzweiliger Manier. Lesen Sie mehr…


Die Verortung eines Traumes

Mit literarischer und psychologischer Finesse spinnt die estnische Autorin ein feines und kraftvolles Netz rund um die italienische Metropole. Lesen Sie mehr…


Ruhm, Ehre oder Sarkasmus?

Eine Schriftstellerin begibt sich auf Reisen, um ihren neuen Roman vorzustellen. Lesen Sie mehr…


Zarte Empfindsamkeit eines strukturierten Chaos

Romantische Liebe trifft auf harten Sex, Realität auf Fantastik, derber Alltag auf zarte Philosophie. Lesen Sie mehr…


Wortgewalt im Frühwerk

Darin deutet sich bereits das an, was seine späteren Werke auszeichnen wird: die detailverliebte Darstellung der wortgewaltigen Szenarien, in der die Figuren interagieren. Lesen Sie mehr…


Ein dicht verwobener Teppich aus Gefühlen

Freiheit ist das Motiv, das sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch zieht und die Handlung aus allen Blickwinkeln beleuchtet. Lesen Sie mehr…


Hape Kerkeling in feinhumorigen Häppchen

Lustig ist kein Adjektiv, das den Humor von Hape Kerkeling in Gänze umfasst. Pointiert, spritzig, niemals verletzend – so ließe sich sein Sprachwitz auf den Punkt bringen. Lesen Sie mehr…


250. Geburtstag von Francois-René de Chateaubriand

Zu diesem Anlass hat der Dörlemann Verlag seine Novelle „Atala” im frischen Gewand neu und mit Bonus aufgelegt. Lesen Sie mehr…


Die Wärme einer sprachgewaltigen Sonne

Feingesponnen sind die Gedankengänge der Protagonistin ebenso wie ihre zahlreichen Erinnerungen, die sie immerzu das Leben reflektieren lassen. Lesen Sie mehr…


Briefe in Poesie

Geistreiche, in die Handlung liebevoll eingeflochtene Lebensweisheiten machen das Buch zu einem wahren Wegbegleiter. Jeder der Briefe ist eine kleine poetische Geschichte. Lesen Sie mehr…


Seidene Stoffe für einen flotten Mode-Roman

Flott geschrieben, energisch und mit einer gehörigen Portion Zeitgeschichte: Auf erfrischende Weise nimmt Saskia Goldschmidt die Leser mit in die Welt einer lebensstarken Frau. Lesen Sie mehr…


Beseelt bis in die Spitzen

Die Frucht des Schreibens schmeckt oftmals nur in der Blüte ihrer Reife. Gerade auf Erri de Luca trifft dieser Sinnspruch zu. Lesen Sie mehr…


Von klugen Hunden und intelligenten Raben

Keine schwere Kost erwartet den Leser bei der Lektüre, sondern die neuesten und revolutionären Erkenntnisse aus der Forschung geistreich transportiert. Lesen Sie mehr…


Musik aus Buchstaben

Lieder, Hits und Noten bestimmen die Szenerie, in der sich die britische Sängerin Cass Wheeler mit Nonchalance bewegt. Lesen Sie mehr…


Vier Sterne am Philosophen-Himmel

Martin Heidegger, Ludwig Wittgenstein, Walter Benjamin und Ernst Cassirer – brillante Denker der 1920er Jahre. Lesen Sie mehr…


Juliette auf dem Weg mit Marcel Proust und Agatha Christie

Christine Féret-Fleurys Buch ist sehr viel mehr als nur ein leichtfüßig geschriebener Roman mit melancholischem Tiefgang. Lesen Sie mehr…


Fühlbare Nostalgie

So wie sich ein Schwimmer ins Meer stürzt, so leidenschaftlich stürzte sich auch Maeve Binchy in die Schriftstellerei. Lesen Sie mehr…


In den Sommer mit Krimi-Star James Lee Burke

Krimi-Liebhaber haben lange darauf gewartet: Pünktlich zum Sommer ist der neue Band von James Lee Burke nun endlich da. Lesen Sie mehr…


Der Kirschbaum in Versen

Die Worte erblühen zu einem kleinen, bunten Blumengarten, durch den der Leser spazierengeht und wo er auch zur Ruhe kommt. Lesen Sie mehr…


Unterhaltungen mit Goethes Ausgewanderten

Ein Werk, das sich neugierig mit dem Opus des Dichterfürsten befasst – mit einer gehörigen Portion interpretatorischer Eigendynamik. Lesen Sie mehr…


Mit Goethe in den Garten

Der Dichterfürst ließ sich von den Schönheiten der Landschaften um ihn herum regelrecht einsaugen und dadurch für seine Literatur beflügeln. Lesen Sie mehr…


Poetische Liebeserklärung an Martin Walser

Das Wort ist sein Element. Er hat sich damit nicht ausgedrückt, sondern jedes Mal aufs Neue erfunden. Sprache bleibt für Martin Walser ein Faszinosum. Lesen Sie mehr…


Geheimzutat Liebe

Eine prallgefüllte Lovestory inklusive überraschender Momente voller Genuss, Lust und Leidenschaft! Lesen Sie mehr…


44880687zDer letzte Champagner

Die sanft geschwungenen Hügel der Champagne durchziehen und prägen leitmotivisch das Gesamtszenario dieses neuen Romans von Carsten Sebastian Henn. Lesen Sie mehr…


coverDer große Glander

Ein klassisches Kochbuch im üblichen Sinne ist „Der große Glander” zweifelsohne nicht – aber im weitesten ist es eben doch eins! Denn der Roman von Stevan Paul aus dem Mairisch Verlag lebt nicht von Visualität, sprich: von schön arrangierten Rezeptbildern. Lesen Sie mehr…


44881401zDie trinkende Frau

Befriedigt ein Glas Averna das Bedürfnis nach wilder Romantik? Und ist Raki der perfekte Zündstoff für einen langweiligen Pärchenabend? Diesen Fragen stellt sich Elisabeth Raether in ihrem Buch „Die trinkende Frau”, heute erschienen im Piper Verlag. Lesen Sie mehr…


Weihnachtsgeschichten_CoverGesammelte Weihnachtsgrüße, kulinarisch aufbereitet

Es ist eine außergewöhnliche Kurzgeschichten-Sammlung. Denn die „Weihnachtsgeschichten” von Dr. Klaus D. Leciejewski sind zugleich Ohren- und Gaumenschmaus: Einst einzeln als liebevolle Weihnachtsgrüße an Freunde und Kunden versandt, hat sie der Autor nunmehr behutsam korrigiert und als Sammelwerk herausgebracht. Lesen Sie mehr…


Comments are closed.