Die launenhafte Geschichte des denkenden Menschen

22. MĂ€rz 2019 – Die Gedanken sind AusstĂŒlpungen des Verstands. Sie vergegenstĂ€ndlichen, konkretisieren GefĂŒhltes, Erlebtes und brennen sich – in ausgesprochener Form – unauslöschlich ins GedĂ€chtnis. „Und ĂŒberall Philosophie” von Ger Groot, dtv Verlag, befasst sich genau damit: mit der launenhaften, spannenden Geschichte des denkenden Menschen.

OmniprÀsente Philosophie

Der Autor macht sich auf Spurensuche: Wo finden sich Descartes, Rousseau oder Nietsche in der Moderne wieder? Sind sie auch heute noch allgegenwĂ€rtig. Mit Feinsinn nĂ€hert er sich den großen Philiosophen und ihren Lehren. Er sieht in ihren AnsĂ€tzen, Ideologien und Auffassungen des Lebens eine fortwĂ€hrende, omniprĂ€sente RealitĂ€t, die sich nicht nur hinter der Kunst versteckt. Sie flammt auch im urbanen Alltag auf und lĂ€sst sie in neuem Licht glĂ€nzen.

Ein weiteres Buch mit Tiefgang, das ebenfalls heute im dtv-Verlag erschienen ist:

 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.