Im Sommer 1963 verliebte ich mich und mein Vater ertrank

22. Juli 2019 – Von erschütternder Imposanz zeugt schon dieser erste Satz des feinfühligen Romans „Salzwasser”, der Charles Simmons über die Grenzen der USA auch in Europa berühmt gemacht hat. Am 17. August hätte der 2017 verstorbene Amerikaner seinen 95. Geburtsag gefeiert, während seine Kollegin Janet Lewis am selben Tag 120 geworden wäre. Sie schrieb sich mit „Die Frau, die liebte” in die Herzen der Menschen.

Ein Jahr voller literarischer Jubiläen

Der dtv-Verlag erinnert anlässlich dieser und drei anderer Jubiläen an unvergessene Schriftsteller und ihre bedeutendsten Werke. Am 3. August etwa jährt sich der 95. Todestag von Joseph Roth. Aus seiner Feder stammt die jüngst neu übersetzte „Die Schattenlinie“ – eine abenteuerliche fantastische Reise voller literarischer Höhepunkte. Květa Legátová bezaubert mit ihrer kurzweiligen Novelle „Der Mann aus Želary“. Die Tschechin hat vor genau 100 Jahren das Licht der Welt erblickt und ist 2012 in Prag gestorben. Last but not least: Asta Scheib. Sie erfreut sich bester Gesundheit und lebt mit ihren 79 Jahren wohlauf in München, wo sie am 27. Juli wahrscheinlich auch auf ihren Ehrentag anstoßen wird. Ihr erfolgreiches Buch „Sturm in den Himmel” ist eine zartfühlende Romanbiografie über das Leben des jungen Luthers.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.