Die Hölle, eine Couch und ein buntes Echos

30. Juni 2020 – Vom Anderssein, dem Leben als buntes Kaleidoskop und der verschrobenen Weltsicht eines charmanten Sonderlings erzählt Jo Brians gerade erschienener humorvoller Roman „Die Hölle ist eine Couch“.

Lese-Tour mit Pfiff

CarpeGusta berichtete bereits über das außergewöhnliche Buch mit Esprit, schickte es dann auf große Leser-Tour und löste damit ein lautes Echo in der Literaturlandschaft aus. Buchblogger meldeten sich mit ihren individuellen Eindrücken über die eigenwillige Satire zu Wort – und beleuchten das Werk aus den unterschiedlichsten Perspektiven.

„Absolute Leseempfehlung für jeden, der sich über unsere ,normale’ Gesellschaft Gedanken machen möchte”

erschienen bei buchblogger4you Scarletts Rezensionen


„Dieses Buch ist etwas Besonderes. Es ist ganz anders als all die Bücher, die ich bisher gelesen habe.”

erschienen bei Buchstaben-Junkie


„Wer lachen will, ist hier richtig”

erschienen bei www.facebook.com/Leseratteblog


„Pit ist anders – auch anders als diejenigen, die selbst schon speziell sind”

erschienen bei Roma Mukherjee auf www.instagram.com


„Eine ungewöhnliche Geschichte, brillant geschrieben”

erschienen bei www.instagram.com/melakafers_buecherwand


„Verschrobene Charaktere”

erschienen bei miss-tarantulas-netzwerk


„Unterhaltsam und humorvoll”

erschienen bei „Lesen ist Liebe“ auf Instagram


„Wer bestimmt, was normal ist und was nicht?”

erschienen bei Nicole auf Instagram


„Das Buch eröffnet einen kritischen Blick auf unsere heute Gesellschaft”

erschienen bei Karin auf Instagram


Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.