Die Gin-Attacke vom Niederrhein

2. September 2018 – Nomen est omen: Der Gin vom Niederrhein trägt den Namen Attacke. Er ist, wie es seine Designer sehr treffend auf den Punkt bringen, ein klares Statement voller Würze. Mit 18 Botanicals wurde hier ein wunderbarer Dry Gin komponiert, der jetzt seine Attacke auf den Wettbewerb starten kann – und die Region an der holländischen Grenze durchaus aufwertet: Regionale Schnäpse und Altbier waren hier lange Zeit prägend auf dem Beverage-Markt.

Kraftvoll erfrischend

Der kraftvolle Niederrhein-Gin eignet sich hervorragend zum Genießen an lauen Sommerabenden. Denn trotz oder gerade wegen seiner Würze ist er doch extrem erfrischend, wenn er seine Aromen am Gaumen entfaltet. Das fanden übrigens auch die Juroren des Craft Spirit Awards in Berlin: Sie verliehen der außergewöhnlichen Spirituose Bronze.

Dazu passend:

Foto: Leonardo

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.