Familienepos im Kaleidoskop

21. September 2018 – „Die Geschichte hat uns im Stich gelassen, aber was macht das schon.” So lakonisch beginnt „Ein einfaches Leben“, dtv Verlag, von Min Jin Lee und reißt gerade wegen seiner bedeutungsschwangeren Prägnanz mitten ins Geschehen: nach Japan zu Sunja, ihren Söhnen und deren Schicksalen.

Wie ein bunter Blumenstrauß

Der vielschichtige, knapp 600 Seite starke Roman entpuppt sich in seiner Vitalität sehr schnell als lebendiger Text, der wie ein Kaleidoskop immer neue Facetten, Nuancierungen und Bilder zum Vorschein bringt. Die Autorin bündelt darin Geschichten und Emotionen zu einem bunten Blumenstrauß. Sie fasst Gedanken, Schmerz und Glück in farbliche Bilder und spinnt daraus den Stoff eines äußerst kurzweiligen Familienepos.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.