Aphorismen, die von weiser Bescheidenheit zeugen

31. August 2018 – „Anstatt zu versuchen, ohne die kleinste Schramme durchs Leben zu kommen, indem du aus Angst vor Fehlern nicht wagst, solltest du lieber Misserfolge und Verletzungen in Kauf nehmen, damit du dein Leben um neue Erfahrungen bereicherst. Es ist Zeit für eine Liebeserklärung an dein Leben, für das du täglich kämpfst.“

Mit einfühlsamer Tiefe

Das ist nur einer der vielen Aphorismen, die der koreanische Mönch Haemin Sunim in seinem Buch „Die Liebe zu den nicht perfekten Dingen”, heute erschienen im Scorpio Verlag, Suchenden auf die Reise zum Glück mitgibt. Mit einfühlsamer Tiefe und sprachlicher Leichtigkeit schreibt er von den fundamentalen Säulen des Lebens. Ohne erhobenen Zeigefinger gibt er Ratschläge. Niemals belehrend, sondern stets mit vornehmer Zurückhaltung und Bescheidenheit lässt er andere von seiner Weisheit profitieren, die er sozusagen mundgerecht in kleinen poetischen Häppchen serviert.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.